Betrug
China warnt vor falschen Produktprüfern

Nach dem Aufdecken von Sicherheitsmängeln bei chinesischen Exportprodukten haben die Behörden in Peking vor Betrügern in der Warenprüferbranche gewarnt. Einige Firmen seien Schwindlern zum Opfer gefallen, hieß es.

HB PEKING. Die Betrüger hätten den Firmen gegen Geld einen Freibrief für ihre Produkte versprochen, erklärte die staatliche Qualitätsaufsicht am Mittwoch. Demnach benutzen die Betrüger auch den Namen der Behörde sowie von Fachmagazinen, um Unternehmen von ihren Diensten zu überzeugen.

Zuletzt waren eine Reihe von chinesischen Produkten in Europa und den USA wegen Sicherheitsmängeln kritisiert worden. Der Barbiepuppen-Hersteller Mattel rief innerhalb weniger Wochen rund 21 Millionen in China hergestellte Spielzeuge wegen eines unzulässig hohen Bleigehalts zurück. Der US-Konzern übernahm aber später die volle Verantwortung dafür.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%