Bilanz-Lifting wird zunehmend wichtiger
Die Bilanz als Visitenkarte

Solche harten Töne hören weder Unternehmer noch Banken gern: Die Kredite für Firmen seien jahrelang zu billig von den Geldinstituten vertrieben worden, meint Hans Reich, Vorstandssprecher der KfW Mittelstandsbank.

"In Deutschland hat sich deshalb keine eigenständige Eigenkapitalkultur gebildet ­– es bestand ja auch kein Anlass." Die logische Folge: Deutsche Unternehmen verfügen im internationalen Vergleich über eine sehr niedrige Eigenkapitalquote. Während Großunternehmen durchaus Werte von 25 Prozent und mehr erzielen, liegt die Kennzahl in mittelständischen Unternehmen bei gerade mal 7,5 Prozent im Durchschnitt.

"Die Eigenkapitalquote von kleinen und mittleren Personengesellschaften fällt sogar negativ aus", erklärt Rechtsanwalt Horst S. Werner von der auf Eigenkapitalbeschaffung spezialisierten Kanzlei Dr. Werner & Collegen in seinem Buch "Mezzanine-Kapital". Ein typisches deutsches Unternehmen finanziert sich eben noch immer zu rund zwei Drittel über Bankkredite. In den USA kommt diese Finanzierungsform auf einen Anteil von gerade mal 30 Prozent.

Besonders kritisch ist die Situation des deutschen Mittelstands, seitdem bekannt ist, dass im Rahmen der Basel-II-Vereinbarungen ab dem Jahr 2007 neue Regeln für die Kreditvergabe in Kraft treten. Dann müssen die Banken nämlich für Geschäfte mit Unternehmen guter Bonität weniger Eigenkapital unterlegen als für Verträge mit bonitätsschwachen Firmen. Die Konsequenz: Ein gutes Rating impliziert ein geringeres Ausfallrisiko für die Bank. Folglich zahlt das Unternehmen für seinen Kredit niedrigere Zinsen als ein Wettbewerber mit schlechterer Beurteilung. Eine Regelung, die bereits heute in der Praxis ihre Spuren hinterlässt. "Allgemein gilt: Unternehmen zahlen 83 Prozent mehr Zinsen bei schlechter Bonität", weiß Diethard B. Simmert, Professor für Finanzierung an der International School of Management (ISM) in Dortmund.

Seite 1:

Die Bilanz als Visitenkarte

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%