Bürgschaftsbanken
Starke Nachfrage nach Bürgschaften

Von einer Kreditklemme ist bei den Bürgschaftsbanken in Deutschland nichts zu spüren - im Gegenteil: Anträge und beantragte Kreditvolumina sind bislang deutlich gestiegen. Dabei konnte das von der Bundesregierung verbesserte Bürgschaftsinstrumentarium noch nicht seine volle Wirkung entfalten.

BERLIN. Nach Angaben des Verbands Deutscher Bürgschaftsbanken (VDB) ist die Zahl der Anträge auf Bürgschaftshilfen bis Ende August 2009 um 21 Prozent auf mehr als 8 000 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen. Das von den Hausbanken für ihre mittelständischen Kunden beantragte Kreditvolumen, das die Bürgschaftsbanken absichern sollen, stieg zwischen Januar und August um 25 Prozent auf 1,9 Mrd. Euro. Trotz dieses Anstiegs sieht VDB-Geschäftsführer Stephan Jansen noch weiteren Spielraum. "Wenn die EU-Kommission grünes Licht für das verbesserte Bürgschaftsinstrumentarium gibt, können wir voll durchstarten. Derzeit fahren wir nur mit angezogener Handbremse."

Bürgschaftsbanken sind Selbsthilfeeinrichtungen des Mittelstandes, an denen beispielsweise Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern und Kreditinstitute beteiligt sind. Durch Garantien verschaffen sie Unternehmen den Zugang zu Krediten, die dann von der Hausbank ausgereicht werden. Im Visier der Bürgschaftsbanken stehen Existenzgründer und Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigen und einem Umsatz bis 50 Mio. Euro. Die typische Zielgruppe sind aber eher Existenzgründer und Unternehmen mit einem Umsatz von bis zu zwei Mio. Euro. So liegt der durchschnittliche Wert der in diesem Jahr beantragten garantierten Kredite bei 236 000 Euro.

Der Zuwachs bei den Bürgschaftsbanken überrascht auf den ersten Blick, schließlich sah es in den ersten drei Monaten noch sehr mager aus. Dann entfaltete das von der Bundesregierung initiierte Konjunkturpaket II ab März 2009 allmählich seine Wirkung. Ein Bestandteil war beispielsweise das verbesserte Förderinstrumentarium für die Bürgschaftsbanken. So wurde das eigene Risiko der Bürgschaftsbanken begrenzt, was den Spielraum der Institute gleichzeitig erweitert. In den Monaten Juni, Juli und August sei es zu einem regelrechten "Run" gekommen, urteilt VDB-Geschäftsführer Stephan Jansen. Jetzt sei man dabei, die Anträge abzuarbeiten. "Die seit Mitte Juni sprunghaft angestiegene Nachfrage nach Bürgschaften ist ein Beleg dafür, dass die Kreditwirtschaft den Finanzierungsbedarf ihrer mittelständischen Kunden begleiten will und dabei immer häufiger die Angebote der Bürgschaftsbanken nutzt", urteilt die Vorsitzende des VDB, Waltraud Wolf.

Die Bundesregierung hat im Frühjahr dafür gesorgt, dass sich das eigene Risiko der Bürgschaftsbanken für Kreditzusagen zu Lasten des Bundes verringert. Es sinkt um zehn Prozentpunkte auf zehn Prozent in den neuen und 25 Prozent in den alten Bundesländern. Diese Regelungen gelten bis zum 31.12.2010.

Seite 1:

Starke Nachfrage nach Bürgschaften

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%