Business-Zentrum übernimmt viele Dienstleistungen
Banken erleichtern den Weg nach Übersee

Wer heute seinen Standort in Deutschland sichern will, muss auch international aktiv werden. Neue Absatzmärkte zu erobern ist deswegen auch für kleine und mittelständische Unternehmen oberste Pflicht.

Doch im Gegensatz zu den Großunternehmen – den Global Players – können die meisten Mittelständler weder auf ausreichende finanzielle noch personelle Ressourcen zurückgreifen. Unterstützung in jeder Hinsicht ist gefragt. Einige der deutschen Landesbanken haben dabei einen Trumpf in der Hand: die so genannten German Centres. Diese unterstützen mittelständische Firmen in schwierigen Wachstumsmärkten.

Der moderne deutsche Mittelständler, oft hochspezialisiert und Marktführer in seinem Segment, ist ein anspruchsvoller Bankkunde. Nicht zuletzt durch sein wachsendes internationales Engagement benötigt er weit mehr als klassische Finanzdienstleistungen wie Absatzfinanzierungen oder Exportgarantien. Will er den Schritt ins Ausland wagen und sich in seinem neuen Absatzmarkt langfristig niederlassen, bedarf es mehr als Geld und Zinsen. Konkrete Unterstützung ist willkommen bei der Suche nach Räumen, gutem Personal und verlässlichen Dienstleistern, die Fragen zu Recht, Steuern oder Markteintritt beantworten können.

Dabei ist es nützlich, wenn die eigene Bank vor Ort präsent ist und wenn sie zudem noch einen Mehrwert anbieten kann. So haben viele deutsche Banken Niederlassungen in allen Teilen der Welt. Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) verfügt zum Beispiel über drei Niederlassungen an den Finanzplätzen London, New York und Singapur sowie 17 Repräsentanzen an strategisch wichtigen Standorten und ferner über drei German Centres in Singapur, Peking und Mexico-City. Weitere „deutsche Häuser“, die ebenso hauptsächlich von deutschen Landesbanken errichtet wurden, stehen in Shanghai, Jakarta, Yokohama und Moskau. Zusammen bilden sie das German-Centre-Netzwerk. In den vergangenen zehn Jahren haben rund 800 deutsche Unternehmen die German Centres als Ausgangsbasis für ihren Markteintritt in Asien, Amerika oder Osteuropa genutzt: Rund 70 Prozent davon siedelten sich allein in den Häusern der LBBW an.

Hauptmerkmal der German Centres ist ein Rundum-Service, der den Markteintritt erleichtert. Büro- und Gewerberäume zu langfristig überschaubaren Konditionen sind ebenso zu haben wie Konferenz- und Schulungsräume. Das Business-Centre übernimmt für die häufig sehr kleinen Firmen Dienstleistungen aller Art – vom Telefonservice über Fahrdienste bis hin zum Eventmanagement. Die Unterstützung im Haus kommt aus allen Richtungen: Delegiertenbüros beziehungsweise Auslandshandelskammern sind ebenso vertreten wie Rechtsanwälte, Steuerberater, Reisebüros, Logistikunternehmen, Vertretungen der Bundesländer oder deutscher Verbände und Bankrepräsentanzen. So kann ein mittelständisches Unternehmen in den German Centres schon mit nur einem Mitarbeiter schnell und unkompliziert einen Auslandsstützpunkt gründen.

Seite 1:

Banken erleichtern den Weg nach Übersee

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%