BVR sieht keine Anzeichen für Kreditklemme
Anstieg von Firmenpleiten im kommenden Jahr erwartet

Trotz der Finanzkrise rechnen die Volksbanken und Raiffeisenbanken mit einem weiteren Rückgang der Unternehmenspleiten in diesem Jahr. 2009 dürfte sich der seit fünf Jahren anhaltende Trend allerdings nicht fortsetzen.

HB BERLIN. Im Zuge der konjunkturellen Abschwächung werde die Zahl der Firmenzusammenbrüche um vier Prozent auf 30 300 steigen, prognostizierte der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken am Dienstag in Berlin.

Bei den Privatinsolvenzen erwartet der Verband wegen der weitgehend stabilen Arbeitsmarktlage keinen deutlichen Anstieg. Der Grund für den erwarteten Zuwachs bei den Firmeninsolvenzen liegt laut BVR in der deutlichen Konjunkturabkühlung seit dem zweiten Halbjahr 2008. Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung spiegele sich mit einer Verzögerung von etwa einem Quartal bei den Insolvenzen wider.

Anzeichen für eine Kreditklemme sieht der BVR nicht. Vorhandene Statistiken und Umfragen ließen seit Beginn der Finanzkrise keine wesentliche Verschlechterung der Kreditkonditionen erkennen. Das Wachstum der Kredite an inländische Unternehmen habe nach den jüngsten Zahlen vom August sogar auf dem höchsten Stand seit dem Sommer 2001 gelegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%