Corporate Health Award

Fitness nach Plan

Die Gewinner des „Corporate Health Award 2015“ setzen Maßstäbe im betrieblichen Gesundheitsmanagement. Das vorbildliche Engagement um das Wohlbefinden der Mitarbeiter wird immer stärker in der Firmenstrategie verankert.
Gewinner unter sich: Der Corporate Health Award ist die führende Qualitätsinitiative für Gesundheitsmanagement in Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Fotos: Thomas Tratnik Quelle: Thomas Tratnik
Gewinner

Gewinner unter sich: Der Corporate Health Award ist die führende Qualitätsinitiative für Gesundheitsmanagement in Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

Fotos: Thomas Tratnik

(Foto: Thomas Tratnik)

KölnSind seine Kollegen wohlauf, dann hat Marco Burnus seinen Job gut gemacht. Als Projektleiter für das betriebliche Gesundheitsmanagement der Gothaer Krankenversicherung meldet er messbare Erfolge: „Weniger Stress, weniger Rückenprobleme und 31 Prozent weniger Fehlzeiten“ hätten jene, die an den Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements teilnehmen.

Das vorbildliche Engagement wurde jetzt auch von neutraler Stelle gewürdigt: Die Gothaer stand am vergangenen Donnerstag in Bonn auf dem Podium - als eines von elf Unternehmen und Institutionen, die mit dem „Corporate Health Award 2015“ ausgezeichnet wurden. „Der erneute Gewinn bestärkt uns darin, unser betriebliches Gesundheitsmanagement kontinuierlich weiterzuentwickeln“, sagt Karsten Eichmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Versicherungen.

Nachhaltig gesund, nachhaltig erfolgreich
Gewinner
1 von 16

Gewinner unter sich: Der Corporate Health Award ist die führende Qualitätsinitiative für Gesundheitsmanagement in Unternehmen im deutschsprachigen Raum.

Fotos: Thomas Tratnik

Die Siegelverleihung
2 von 16

Gruppenfoto der Siegelverleihung: In Kooperation mit der Tüv Süd Akademie, dem Marktforschungsinstitut EuPD Sustainable Management und der ias-Gruppe kürt das Handelsblatt jedes Jahr die gesündesten Unternehmen Deutschlands.

Get-Together
3 von 16

Wie im Jahr zuvor, fand die Preisverleihung im Anschluss an eine Fachkonferenz in Bonn statt. Erklärtes Ziel der Initiative ist es, besonders in den Führungsetagen die Notwendigkeit von Investitionen in betriebliche Gesundheitssysteme aufzuzeigen. Das ist attraktiv. In diesem Jahr nahmen 380 Unternehmen an dem Wettbewerb teil.

Preisverleihung
4 von 16

Markus Hoehner, CEO des Thinktanks EuPD: Die Preise wurden durch Experten, Hochleistungssportler und Unternehmer überreicht. Mit dem Corporate Health Award werden die besten Unternehmen aus acht Branchen und mehreren Sonderkategorien ausgezeichnet. Dazu bedarf es allerdings einer genauen Überprüfung...

Mit Motivation gesund
5 von 16

Der Motivationstrainer Stefan Frädrich tritt bei den Corporate Health Awards auf: Unternehmen können sich mit herausragenden betrieblichen Gesundheitsleistungen für das Gütesiegel zum Corporate Health Award qualifizieren. Allerdings müssen sie zuvor ein Corporate Health Audit, eine genaue Überprüfung vor Ort, erfolgreich absolvieren.

Heike Henkel
6 von 16

Heike Henkel setzt nach ihrer Laufbahn als Hochspringerin Bewegungsprogramme für Unternehmen um: „Kümmert man sich um die Mitarbeiter und interessiert man sich für ihr Wohlbefinden, fühlen sie sich ernst genommen und wertgeschätzt. Die besten Voraussetzungen, um erfolgreich zu sein“, sagt die Mutter dreier Kinder.

Vortrag vor der Preisverleihung
7 von 16

Bastian Schmidtbleichers persönliches Motto lautet: „Gesundheit muss Spaß machen!“ Die Zukunft des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) in Deutschland entscheide sich an dessen Wirtschaftlichkeit, sagte er bei den Awards. Die diesjährigen Preisträger zeigen, wie es geht...

Neueste Idee: die „Aktion Food“. Dabei ziehen Ernährungsberaterinnen von Büro zu Büro, um die 3.600 Beschäftigten an den Standorten Köln und Göttingen für gesunde Ernährung zu sensibilisieren. 15 Minuten dauert ein Besuch. Die Expertinnen kommen unangekündigt. „So erreichen wir auch diejenigen Kollegen, die sonst nicht aktiv am Gesundheitsangebot teilnehmen würden“, sagt Gothaer-Projektleiter Burnus.

Schon seit über zehn Jahren betreibt die Versicherung betriebliches Gesundheitsmanagement auf vielen Ebenen. Auch regelmäßige Befragungen zur Mitarbeiterzufriedenheit münden in einen Index zur Erfolgskontrolle.

Längst verankert sind Maßnahmen wie ein Antistressprogramm, die ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen oder ein Training für Führungskräfte, das unter anderem lehrt, Anzeichen psychischer Belastungen von Mitarbeitern möglichst früh zu erkennen.

Gesundheitsmanagement erhöht Produktivität
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%