Credit-Manager
Auf die sanfte Tour

Speziell geschulte Credit-Manager sollen helfen, Außenstände einzutreiben, ohne die säumigen Kunden zu verprellen. Bisher greifen vor allem große Unternehmen auf die Dienste der Forderungsexperten zurück. Wegen der schwierigen Finanzlage werden sie aber immer gefragter.

KÖLN. Die Liquidität ihres Unternehmens zu sichern, ist bei Mittelständler derzeit ein wichtiges Thema. Dazu gehört auch, dafür zu sorgen, dass die Kunden ihre Schulden begleichen. Wer weder ein Inkasso-Unternehmen mit dem Debitorenmanagement beauftragt, noch seine offenen Rechnungen einem Factoring-Anbieter überantwortet, muss sich selbst darum kümmern, dass Geld in die Kasse kommt.

Dabei können speziell geschulte Mitarbeiter helfen: Credit-Manager sollen dafür sorgen, dass Außenstände rascher bezahlt werden. Dabei schaffen sie das Geld nicht um jeden Preis herbei. Stattdessen setzen sie auf Diplomatie - und sollen so gleichzeitig das Unternehmen liquide und seinen Kundenstamm bei der Stange halten.

Das Debitorenmanagement lief noch bis vor wenigen Jahren meist reichlich undiplomatisch ab: Schuldner bekamen einen Stichtag gesetzt, bis zu dem sie zahlen mussten. Taten sie es nicht, kündigte der Gläubiger die Geschäftsbeziehung in der Regel auf. Manche Kunden mit zu gering erscheinender Bonität wurden gar nicht erst bedient. Oft gehen Mittelständler noch heute nach diesem Muster vor und verprellen damit ihre Auftraggeber.

Viele setzen jedoch mittlerweile auf gut geschulte Credit-Manager, um auf die sanfte Tour an ihr Geld zu kommen. Deren Arbeit ist wichtiger denn je, denn die Zahlungsmoral verschlechtert sich im Zuge der Finanzkrise. Mittelständler müssen laut der Wirtschaftsauskunftei Creditreform derzeit durchschnittlich mehr als zwei Wochen auf ihr Geld warten, gut einen Tag länger als 2007.

Die Aufgaben der Außenstände-Profis sind vielfältig. Ein Credit-Manager soll die Kunden von Beginn der Geschäftsbeziehung bis zu Eingang der Zahlungen betreuen und dafür sorgen, dass dieser Prozess ohne Probleme abläuft. "Bevor ein Kunde beliefert wird, prüfe und bewerte ich ihn und entscheide, ob und unter welchen Umständen die Belieferung erfolgt", erklärt Credit-Manager Jochen de Greeff, der bei dem mittelständischen Agrarproduktehändler Bremer GmbH in Bedburg-Hau arbeitet. "Danach bin ich verantwortlich dafür, sicher zu stellen, dass der Kunde möglichst pünktlich bezahlt und im Idealfall keine unserer Forderungen ausfällt."

Seite 1:

Auf die sanfte Tour

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%