Datenspeicherung
Per Mausklick durchs Archiv

Schneller Mausklick statt Ordner wälzen im Archiv: Das geht mit hybrider Archivierung. Dabei werden Daten sowohl auf einem digitalem Medium als auch auf Mikrofilm gespeichert. Das Angebot kombiniert zwei bewährte Verfahren. Daten sind schnell zugänglich und gleichzeitig auf Jahrzehnte lesbar. Die Vorteile im Überblick.
  • 0

DÜSSELDORF. Die PrimaCom AG hat 5 000 Ordner aus dem Archiv geholt und scannen lassen. Der Kabelnetzbetreiber mit Sitz in Mainz versorgt rund eine Million Haushalte mit Internet, Telefon und Fernsehen. „Die Inhalte unserer Verträge sind zwar in den Systemen, nicht aber das Dokument als solches“, erklärt Projektleiter Marcel Kühne. „Dieses können wir nun in unserem Kundenbetreuungssystem abbilden.“

Die Vertrags- und Kundendaten sind der Schwerpunkt des Archivs, zudem hat die PrimaCom sogar auch 20 Jahre alte, handgezeichnete Infrastruktur-Pläne digitalisieren lassen. Ein Vorteil der entstandenen Datenbank: Servicetechniker können an sämtlichen Standorten kurzfristig Einblick in alle Unterlagen nehmen, um Störungen zu beheben. Neben dem Kerngebiet Ostdeutschland ist das Unternehmen auch in westdeutschen Schwerpunktregionen aktiv.

Speicherung auf Mikrofilm macht Informationen Jahrzehnte lesbar.

Die RT Reprotechnik aus Leipzig hat als Dienstleister der PrimaCom AG auf ein hybrides Archiv-Verfahren gesetzt. Die Daten wurden digitalisiert, auf Datenträger gespeichert und sind damit im Betriebsalltag bequem nutzbar – die Stichwortsuche am PC ist natürlich weitaus schneller als der Weg zum Ordner im Archivraum.

Zudem sind die Daten auf Mikrofilm gesichert. „Filme sind extrem beständig und bleiben auch noch nach Jahrzehnten lesbar“, erklärt Petra Wallasch, Geschäftsführerin der RT Reprotechnik. „Da sie zudem fälschungssicher sind, ist diese Archivierungsform absolut rechtssicher.“

Seite 1:

Per Mausklick durchs Archiv

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Kommentare zu " Datenspeicherung: Per Mausklick durchs Archiv"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%