Deutschlands Klöster
Schwieriges Erbe

Nachwuchsprobleme zwingen Deutschlands Klöster zu der größten Konsolidierung seit der Reformation. Ein Trend, der daraus folgt, ist die Schließung von Anlagen. Das hält viele Gemeinschaften aber nicht davon ab, an die Zukunft zu glauben – und teilweise überraschende Wege zu beschreiten.

FRANKFURT. Eine Millionen Besucher pilgern jährlich zum Kloster Andechs auf den Heiligen Berg. Oben angekommen erwartet sie im Braustüberl und im Klostergasthof die Gastlichkeit eines klösterlichen Wirtschaftsgutes. Acht Mönche erwirtschaften hier getreu ihres benedektinischen Wahlspruchs „ora et labora“ die Einnahmen für ihr Kloster und für die Abtei Sankt Bonifaz in München. Das Geld kommt karikativen Aufgaben wie der Obdachlosenhilfe zugute.

Um ihren christlichen Auftrag zu erfüllen, nehmen die Brüder weltliche Hilfe in Anspruch – Kloster und Abtei beschäftigen über 200 Menschen und sind der größte Arbeitgeber im Landkreis Starnberg. Zum Kloster gehören eine Metzgerei, eine Schnapsbrennerei, ein landwirtschaftlicher Betrieb und eine Veranstaltungsgesellschaft. Sogar Lizenzen werden vergeben. „Unsere Cashcow ist die Klosterbrauerei“, sagt Kloster-Pressesprecher Martin Glaab.

Die Klosterbrauerei kann ihr Wachstum aus den Gewinnen finanzieren. So hat sie einen Millionenbetrag in die Erweiterung von Gär- und Lagerkeller sowie die Modernisierung von Sudhaus und Füllerei investiert. „Wir waren in der glücklichen Lage, dieses Projekt nicht fremdfinanzieren zu müssen“, sagt Glaab. So gut sind bei weitem nicht alle Klöster aufgestellt.

„Die meisten Orden haben derzeit ein Nachwuchsproblem,“ sagt Hardo Bäcker, Leiter Kreditgeschäft bei der Pax Bank. Bundesweit sind 79 Prozent aller Ordensfrauen und 55 aller Ordensmänner über 65 Jahre alt. Aber nur 83 Novizen und 96 Novizinnen stehen für die Nachfolge von rund 3 000 klösterlichen Niederlassungen in Deutschland bereit. Die Klöster stehen vor der größten Konsolidierung seit der Reformation.

Seite 1:

Schwieriges Erbe

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%