Die Petrodollar sprudeln nicht nur am Golf
Deutsche Firmen verdreifachen Exporte nach Kasachstan

Zentralasien wird dank sprudelnder Einnahmen aus dem Verkauf von Öl und Gas immer wichtiger für die deutschen Exporteure. Allein der Wert der nach Kasachstan gelieferten Waren verdreifachte sich von 2003 bis 2007 auf rund zwei Milliarden Euro.

KÖLN. Ein Ende des Booms ist nicht in Sicht: Allein die Maschinenbauer dürften in diesem Jahr für 900 Millionen Dollar liefern - drei Mal so viel wie 2005, wie die Bundesagentur für Außenwirtschaft (bfai) mitteilte.

Der Investitionsbedarf im Verarbeitenden Gewerbe werde bis 2015 auf rund 300 Milliarden Dollar geschätzt. Kasachstan gehört zu den Ländern mit den größten Erdöl- und Erdgasreserven und profitiert von steigenden Rohstoffpreisen.

Auch das bevölkerungsreiche Usbekistan und das an Erdgas reiche Turkmenistan bieten der bfai zufolge große Handels- und Kooperationschancen. Profitieren könnten Zulieferer für die Öl- und Gaswirtschaft, die Textil-, Lebensmittel-, chemische und Baustoffindustrie, der Agrarsektor sowie das Transportgewerbe und der Straßenbau.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%