Dienstleistungsfreiheit
Handwerk aus Deutschland hat in Polen freie Bahn

Um in Polen eine handwerkliche Tätigkeit ausüben zu können, muss man kein Handwerker im Sinne des Handwerksgesetzes sein. Sowohl Selbstständige als auch bei Handwerksbetrieben in Deutschland Angestellte dürfen in Polen handwerkliche Dienstleistungen erbringen.

WARSCHAU. Um in Polen eine handwerkliche Tätigkeit ausüben zu können, reicht es aus, eine wirtschaftliche Tätigkeit nach dem Gesetz über die Freiheit der wirtschaftlichen Betätigung (Art. 14, „Ustawa o swobodzie dzialalnosci gospodarczej“; veröffentlicht im Gesetzblatt Dziennik Ustaw 2004 Nr. 173 Pos. 1807) anzumelden.

Handwerker ist in Polen eine natürliche Person oder eine Personengesellschaft (Gesellschaft bürgerlichen Rechts; GbR), die aus natürlichen Personen besteht (nach dem Handwerksgesetz „Ustawa o rzemioœle“ vom 22.3.89 in seiner gültigen Fassung, Gesetzblatt Dziennik Ustaw 2003 Nr. 137. Pos. 1304; in polnischer Sprache » im Internet abrufbar.

Das Handwerk ist definiert als Ausübung einer wirtschaftlichen Tätigkeit durch den Handwerker, mittels eigenen Arbeitseinsatzes, in eigenem Namen und auf eigene Rechnung, mit höchstens 15 Angestellten. Um in Polen geschäftstätig zu werden, müssen deutsche Handwerker weder der zentralen Handwerksvereinigung ZRP noch einer der 27 regionalen Handwerkskammern oder einer der 483 Handwerksinnungen beitreten. Sie sind allerdings hierzu berechtigt.

Auch für einheimische Handwerksbetriebe ist die Mitgliedschaft freiwillig; verpflichtend ist sie nur, wenn Aufgaben im Rahmen der Berufsausbildung wahrgenommen werden. Zurzeit gibt es in Polen etwa 800 Handwerksorganisationen, die rund 300 000 Unternehmen vereinen. Eine einheitliche Organisationsstruktur, welche die Unternehmen vereinigen und vertreten soll, existiert nicht.

Zu den Berufs- oder Qualifizierungsnachweisen für die Ausübung handwerklicher Berufe ist gemäß dem Handwerksgesetz ein Zeugnis oder Abschlussdiplom einer Hoch- oder technischen Fachschule zu zählen oder alternativ ein Meister- bzw. Handwerksbrief, der durch eine Handwerkskammer in Polen, genau wie in Deutschland, nach erfolgreich bestandener Prüfung vergeben wird (Handwerksbrief nach drei Jahren möglich, Meisterbrief frühestens nach sechs Jahren).

Seite 1:

Handwerk aus Deutschland hat in Polen freie Bahn

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%