DZ-Bank-Umfrage: Firmen bewerten Geschäftsaussichten besser
Mittelständische Unternehmen fragen mehr Kredite nach

Der deutsche Mittelstand glaubt an den konjunkturellen Aufschwung und will in den kommenden Monaten verstärkt neue Investitionen tätigen.

po FRANKFURT/M. „Die DZ Bank verspürt seit Februar eine verstärkte Nachfrage nach Krediten seitens des Mittelstandes“, sagte Ulrich Dexheimer, Direktor und Bereichsleiter Mittelstand des genossenschaftlichen Spitzeninstitutes gestern bei Vorlage der aktuellen Mittelstandsumfrage. Die Befragung von 2 500 repräsentativen mittelständischen Unternehmen zeigt eine gestiegene Investitionsneigung: 71 % der Unternehmen planen in den kommenden sechs Monaten neue Investitionen. Größtes Feld ist die Informationstechnologie mit einem Anteil von 25 % des IT-Budgets am gesamten Investitionsvolumen. Jedes vierte befragte Unternehmen will sein Investitionsvolumen gegenüber dem vorausgegangenen Halbjahr sogar erhöhen.

Finanziert werden die geplanten Investitionen nach Angaben der Befragten aus einem Mix von Cash, Eigenkapital und Fremdmitteln, vor allem Bankkrediten. Für die Bewilligung der gewünschten Kredite sei positiv, dass die Unternehmen bereit seien, höhere Preise für die Ausleihungen zu bezahlen und den Banken mehr Informationen zur Verfügung zu stellen, so Dexheimer. Eine allgemeine Aussage über die Verbesserung der Möglichkeiten zur Kreditaufnahme wollte die DZ Bank nicht treffen. „Auf die Gesamtwirtschaft aggregiert könnte an den vielen Geschichten über eine Kreditklemme schon was dran sein“, sagte Hans Jäckel, Chefvolkswirt der DZ Bank.

Geschäftslage "gut bis sehr gut"

In der verstärkten Investitionsneigung spiegeln sich die verbesserten Geschäftsaussichten wieder. „Der wirtschaftliche Aufschwung, der sich bereits im vergangenen Herbst andeutete, hat sich im Frühjahr 2004 fortgesetzt“, so Jäckel. Fast zwei Drittel der rund 2 500 befragten Firmen bewerteten ihre aktuelle Geschäftslage als gut bis sehr gut. 44 % der Unternehmen rechnen in den kommenden sechs Monaten mit einer Verbesserung ihrer Geschäftslage. Damit wurde der zweithöchste Wert seit Erhebung der Untersuchung erreicht – vor einem Jahr erwarteten lediglich 28 % eine positive Entwicklung.

Die DZ Bank befragt in ihrer seit 1995 jeweils im Frühjahr und im Herbst veröffentlichten Umfrage Inhaber, Geschäftsführer und leitende Angestellte von 2 500 repräsentativen Unternehmen aus dem Mittelstand. Hierbei handelt es sich um Firmen mit einem Umsatzvolumen von bis zu 125 Mill. Euro und mit bis zu 500 Mitarbeitern.

Die bessere Einschätzung der Geschäftslage schlägt sich auch in den Personalplanungen wieder. Nur noch 17 % der Befragten wollen Personal reduzieren, 19 % wollen dagegen weitere Mitarbeiter einstellen. Der Rückgang der der Beschäftigung ist erstmal gestoppt“, sagte Jäckel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%