EConsult
Weltbank regelt Berater-Auswahl neu

Die Weltbank hat zu Jahresbeginn 2007 das Verfahren zur Auswahl von Beratern für ihren Eigenbedarf auf einen neuen elektronischen Standard geändert. Berater wie auch Consultingfirmen, die von der Weltbank Aufträge erhalten wollen, müssen sich in der neuen Datenbank EConsult registrieren lassen. Die Datenbank soll es Mitarbeitern der Bank erleichtern, Consultants gezielt auszuwählen.

bfai WASHINGTON. Weltbankmitarbeiter, die Consultants beschäftigen und dazu Aufträge erteilen wollen, sind künftig verpflichtet, Auftragnehmer nur aus dem Bestand der neuen Datenbank EConsult auszuwählen. Dies betrifft alle Auftragsvergaben, die das Volumen von 50 000 US-Dollar übersteigen. Die Vorschrift gilt für die International Bank for Reconstruction and Development (IBRD) und die zur Weltbankgruppe gehörende Multilateral Investment Agency (MIGA). Sie betrifft nicht die Vergabemodalitäten der International Finance Corporation (IFC).

Für interessierte Anbieter hat das obligatorische elektronische Verfahren grundsätzlich mehr Transparenz. Der Hauptunterschied zum eher formlosen Verfahren der Vergangenheit besteht darin, dass der mit der Vergabe befasste Experte nunmehr im Gegensatz zu früher aus dem Bestand einer Datei potenzieller Anbieter auswählen muss, die für alle Interessierten eine Angebotsplattform bildet. So ist für Anbieter, die die gefragten Kriterien erfüllen sicher gestellt, dass sie im Wettbewerb konkurrieren.

Mehr Transparenz für Anbieter soll auch dadurch entstehen, dass Anbieter umfassendere Kenntnis und Informationen über aktuelle Geschäftsmöglichkeiten, die Abgabe von Interessenbekundungen, die Erlangung von Dokumenten und die Angebotsabgabe erhalten. EConsult wird deshalb nicht zuletzt auch zu verbesserter Komunikation mit der Weltbank beitragen. Auftragsvergaben unterhalb des Schwellenwertes von 50 000 US-Dollar werden wie bislang ohne größeren Verwaltungsaufwand und frei (das heißt ohne Ankündigung, Ausschreibung) gehandhabt, also auch nicht über EConsult.

EConsult ist ein Internet-gestütztes Tool, das Mitarbeitern der Weltbank, insbesondere den so genannten Task Teams, die für Projekte verantwortlich sind, anwenderfreundlich die systematische Auswahl aus einem Pool von Consultants ermöglichen soll. In dem Verfahren wird berücksichtigt, dass die verwaltungsmäßigen Vorschriften der Bank befolgt werden.

Seite 1:

Weltbank regelt Berater-Auswahl neu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%