Eigene Produktionsstätte
Polen kaufen Digitalkameras

Digitalkameras erfreuen sich auch in Polen wachsender Beliebtheit. Asiatische Hersteller dominieren den Markt, den Europäern bleiben Nischen. Bei Warschau entsteht ein Produktionsstandort für besonders empfindliche Nachtkameras. Denn auch der Markt für digitale Überwachungssysteme boomt.

WARSCHAU. Das Digitalzeitalter hat die polnischen Hobby-Fotografen erreicht. Daneben verwenden auch Firmen vielfach Digitalkameras. Sie schätzen die Vielseitigkeit der Geräte, zum Beispiel zur Gestaltung von Internet-Seiten. Nachdem 2006 gut 1,0 Mill. Stück davon abgesetzt wurden, sollen es 2007 bereits 1,2 Mill. sein. Der Marktforscher IDC Polska schätzt den Wert dieses Marktes 2006 auf 258 Mill. US-Dollar.

Während der Absatz der Digitalkameras um fast 15 Prozent zunahm, ergab sich beim Umsatz lediglich ein Plus von einigen Prozent. Diese Diskrepanz ist auf die sinkenden Preise zurückzuführen. Digitalkameras werden in Polen einschließlich dem notwendigen Zubehör schon für 500 bis 800 Zl (rund 133 bis 213 Euro, 1 Euro = 3,75 Zl) angeboten, darunter auch Markenprodukte. So ist es nicht verwunderlich, dass vor allem Amateure in zunehmendem Maße traditionelle Fotoapparate durch digitale ersetzen. Dennoch ist der Markt noch lange nicht gesättigt. Experten erwarten weitere Steigerungen. Über eine Digitalkamera verfügt erst jeder fünfte private Haushalt in Polen. Die Geräte werden in relativ starkem Maße auch online vertrieben.

Asiatische Hersteller von Digitalkameras dominieren den polnischen Markt. Die drei führenden Produzenten Canon, Sony und Olympus erhöhten laut IDC ihren Marktanteil auf zusammen 48 Prozent. Europäische Unternehmen setzen auf Spezialgeräte. Das Industriezentrum für Optik, Przemyslowe Centrum Optyki (PCO), in Warschau entschied Ende Februar 2007, die Produktion von Nachtkameras aufzunehmen. Die Hallen für die präzise und steril durchzuführende, komplizierte Montage sollen insgesamt 45 Mill. Zl kosten. Diese auf Infrarottechnik basierenden Geräte werden unter anderem von der Polizei verwendet.

Städte überwachen

Überwachungskameras kommen in Polen verstärkt in Städten zum Einsatz. Allein in Warschau waren im Februar 2007 bereits 441 Kameras installiert. Die Erfahrungen sind gut. Nachdem im Februar 2006 zusätzlich 36 Apparate im Stadtteil Mitte angebracht wurden, halbierte sich dort die Zahl der Verbrechen. An acht besonders verkehrsreichen Kreuzungen werden Fahrzeuge fotografiert, um gestohlene Kfz zu identifizieren.

Die Ende der 90er Jahre angebrachten Geräte müssen nun allmählich erneuert werden. Ende April 2007 startete die Warschauer Stadtverwaltung eine Ausschreibung für weitere 30 Überwachungskameras im Wert von insgesamt 2 Mill. Zl ( ). Die großen Einkaufs- und Freizeitzentren Arkadia und Zlote Tarasy sollen auch damit ausgestattet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%