Einkauf auf internationalen Märkten gewinnt an Bedeutung
Wettbewerb zwingt zum Global Sourcing

Der Mittelstand scheint das geflügelte Wort vom „All business is local“ allzu wörtlich zu nehmen. Dabei bietet Global Sourcing viele Möglichkeiten, Produkte wesentlich günstiger als auf dem regionalen Markt zu beschaffen.

Nicht selten beziehen mittelständische Unternehmer bis zu 80 Prozent ihrer Waren- und Dienstleistungen aus dem eigenen Postleitzahlbereich. Die restlichen 20 bis 30 Prozent werden deutschlandweit, in grenznahen Regionen eventuell noch im unmittelbar angrenzenden europäischen Ausland bezogen.

Gründe dafür gibt es viele: Liefersicherheit, persönliche Beziehungen vor Ort, Verhandlungen in einer bekannten Sprache. Im schärferen Wettbewerb können sich Mittelständler diesen Lokalpatriotismus aber immer seltener leisten. Deshalb gewinnt der Einkauf auf den internationalen Märkten an Bedeutung.

Global Sourcing bietet in der Tat viele Möglichkeiten, Rohstoffe und Produkte wesentlich günstiger zu beschaffen. China, Indien oder beispielsweise die Türkei sowie die Staaten Osteuropas sind prädestiniert für die internationale Beschaffung verschiedener Materialgruppen. Hier lassen sich Einsparpotenziale von 30 bis 40 Prozent realisieren – und das bereits nach Abzug von Logistik- und anfänglichen Sicherheitskosten. Aber Global Sourcing kann sehr schnell zur Kostenfalle werden, wenn man die internationalen Märkte nicht kennt. Unerwartete Transportschwierigkeiten, mangelnde Qualität, nicht kalkulierte Steuern, Einfuhrzölle oder rechtliche Fallstricke sind typische Preistreiber.

Effizient wird Global Sourcing erst, wenn man mit Einkaufsexperten vor Ort zusammenarbeitet, die die Besonderheiten des jeweiligen Marktes kennen. Dabei sollte man jedoch tunlichst einen großen Bogen um Import/Export-Trader machen, die sich auf Grund von Provisionszahlungen durch den Auftraggeber und den Lieferanten in einem Interessenskonflikt befinden.

Gerd Kerkhoff, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Kerkhoff Consulting Düsseldorf, Istanbul, Mumbai, Shanghai und Wien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%