Erfolgreicher Neuanfang
Insolvenz als Chance

Der Weg aus der Insolvenz ist für die meisten Unternehmer steinig. Wer eine Insolvenz erfolreich überstehen will, muss sich anstrengen und sollte alle Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten ins Boot zu holen, um eine neue, solide Unternehmensbasis aufzubauen.

Im September 2004 erschüttert eine Nachricht die Schuh-Branche: Die Garant Schuh + Mode AG, eine der führenden europäischen Verbundgruppen für den Schuh-, Sport- und Lederwarenhandel, meldet Insolvenz an. Im Jahr zuvor hatte das Unternehmen die verlustreiche Salamander-Schuhsparte übernommen. Das Ausmaß der Sanierungsaufwendungen für diese Filialkette hatte das Garant-Management falsch eingeschätzt, nun sitzen dem Unternehmen viele Schuldner und noch mehr Schulden im Nacken. 128 Mill. Euro an Insolvenzforderungen haben sich aufgehäuft.

Heute, rund dreieinhalb Jahre später, stellt sich die Situation von Garant völlig anders dar. Das Insolvenzverfahren ist beendet, die wenigsten Geschäftspartner sind abgesprungen. Das Eigenkapital beträgt 21 Mill. Euro. Der Fall Garant war eines der größten Insolvenzplanverfahren seit Einführung der Insolvenzordnung, und er zeigt exemplarisch, welche Schwierigkeiten, aber auch Sanierungschancen in einer Unternehmensinsolvenz stecken.

Vertrauen gewinnen Bei jedem Insolvenzfall gilt: Die Finanzierung muss schnellstens gesichert und die Mitarbeiter im Unternehmen gehalten werden. Alle Kunden und Lieferanten müssen ins Boot geholt werden, und auch die Gläubiger müssen der Sanierung zustimmen.

Sanieren heißt also: Höchsten persönlichen Einsatz leisten und durch Kenntnis und Verständnis für Marktsituation und Unternehmen überzeugen. Dafür ist es wichtig, stets eine offene und transparente Kommunikation zu pflegen.

Bereits im Insolvenzantragsverfahren war festgestellt worden, dass das Kerngeschäft von Garant gesund war. Der Insolvenzverwalter musste jedoch zunächst dafür sorgen, dass die 4 000 Fachhändler und 2 000 Vertragslieferanten beim Unternehmen bleiben. Durch Überzeugungsarbeit gelang es, das Vertrauen der meisten Kunden wiederzugewinnen.

Doch auch ohne die Banken geht es nicht. Den Kredithäusern muss dargelegt werden, wie und warum eine Sanierung sinnvoll ist, und dass sie durch eine Sanierung für die Altforderungen eine günstige Quote erhalten können, bei einer Zerschlagung dagegen mit einer mageren Liquidationsquote auskommen müssen. Ein überzeugender Business-Plan, der die Erwartungen untermauert, ist dabei unerlässlich.

Seite 1:

Insolvenz als Chance

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%