Ertragsstarke Mittelständler
Das Wachstum ohne Fremdkapital vorantreiben

Ertragsstarke Mittelständler dürften der Finanzkrise leichter trotzen und deren Folgen schneller verarbeiten als andere. Sie finanzieren ihre Investitionen schon lange mit eigenem Kapital. Mit Banken zu verhandeln ist ihnen zu zeitaufwändig und kompliziert. Freiheit, die man sich leisten können muss.

FRANKFURT. Fünf Jahre nach der Firmengründung sind Klaas Kersting und Andreas Rösner auf dem Weg zur Marktführerschaft: Ihr Unternehmen Gameforge entwickelt Spiele, mit denen sich Millionen Menschen in 70 Ländern online beschäftigen. Es verdient dabei am Verkauf virtueller Güter, die Spielfiguren individualisieren oder ihre Bewegungen beschleunigen. 20 Spiele bieten die Karlsruher inzwischen, alle zwei Monate erscheint ein neues.

"Wir haben unseren Umsatz bisher jedes Jahr verdreifacht, und es ist kein Ende dieser Wachstumsgeschwindigkeit abzusehen", berichtet Kersting, der von Ernst & Young gemeinsam mit Rösner als Entrepreneur des Jahres 2008 in der Kategorie Start-up ausgezeichnet wurde. Bis Ende 2009 soll Gameforge einen deutlich dreistelligen Millionenbetrag umsetzen und mindestens 350 Mitarbeiter beschäftigen. Zurzeit stehen 160 Angestellte auf der Lohnliste. Ende 2007 waren es 60, damals bilanzierte Gameforge Erlöse von rund 20 Mio. Euro. Um das Wachstum zu beschleunigen, haben die Gründer auch Studios aufgekauft, in Computertechnik investiert - und dabei auf Schulden verzichtet. "Mit Banken zu verhandeln, ist zeitaufwändig und kompliziert, sie verstehen oft unser Geschäftsmodell nicht", sagt Kersting. "Außerdem mögen wir unsere Freiheit."

Diese Einstellung kann sich nicht jeder Inhaber oder Geschäftsführer eines Wachstumsunternehmens leisten. Dennoch teilen die Gameforge-Gründer sie mit vielen erfolgreichen Mittelständlern aus traditionelleren Branchen Das zeigen Analysen von Ernst & Young bei Unternehmen, die in der Vergangenheit überdurchschnittlich wuchsen. Als eines ihrer Erfolgsrezepte erweist sich die Unabhängigkeit von Banken: Bei der Finanzierung von Wachstum dominieren im Mittelstand die klassischen Eigenkapitalinstrumente.

Auch wenn sie kein derart hochmargiges Geschäft betreiben wie Gameforge, finanzieren die meisten mittelständischen Wachstumsfirmen Innovationen aus Gewinnen oder dem laufenden Geschäft.

Auf langfristige Darlehen lässt sich nur eine Minderheit von ihnen ein. Zur Finanzierung neuer Ausstattung nimmt immerhin knapp die Hälfte kurzfristige Kredite in Anspruch.

Seite 1:

Das Wachstum ohne Fremdkapital vorantreiben

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%