Erweiterung der Produktpalette
Türken kaufen Badezimmereinrichter Burgbad

Die türkische Industriegruppe Eczacibasi will den sauerländischen Badezimmereinrichter Burgbad komplett übernehmen. Wie das in Istanbul ansässige Unternehmen am Montag mitteilte, hat der bisheriger Großaktionär von Burgbad, die Gründerfamilie Ruddies, einem Verkauf seines Aktienpakets von 47,2 Prozent bereits zugestimmt.

DÜSSELDORF. Einschließlich zuvor über die Börse erworbener Aktien verfüge Eczacibasi damit über eine Kontrollmehrheit, teilte Burgbad am Montag mit.

An der Börse in Istanbul legte der Kurs der Eczacibasi-Aktie um drei Prozent zu. Die Türken haben ein Übernahmeangebot an die freien Aktionäre von Burgbad vorgelegt. Eczacibasi bietet insgesamt 71 Mill. Euro oder 20,12 Euro in bar. Der Kurs der im Geregelten Markt notierten Burgbad-Aktie schloss am Montag allerdings leicht darüber bei 20,50 Euro. Das Angebot beinhaltet eine Prämie von 34,5 Prozent auf den durchschnittlichen Kurs der Burgbad-Aktie in den vergangenen drei Monaten. Burgbad erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 600 Mitarbeitern einen Umsatz von 73,7 Mill. Euro und einen Gewinn von 6,3 Mill. Euro.

Die Übernahme von Burgbad erweitert die Produktpalette des türkischen Konzerns um höherwertige Badezimmer-Einrichtungen. Die Sauerländer verkaufen bisher in der Hauptsache Schränke, Waschbecken und Spiegel - im Branchenjargon "Meiers Altärchen" genannt - unter den Marken Burg, Kama und Schick ausschließlich über den Sanitärfachhandel. In dem größeren Verbund mit dem neuen türkischen Eigentümer erhofft sich Burgbad mehr Absatzchancen im Ausland, vor allem für komplette Badezimmereinrichtungen.

Burgbad soll in die Baustoff-Sparte der Industrieholding Eczacibasi integriert werden, die 2007 schon die Fliesensparte des saarländischen Keramikspezialisten Villeroy & Boch gekauft hatte. "Mit Burgbad können wir unser Wachstum beschleunigen", sagte Eczacibasi-Chef Erdal Karamercan. Der Burgbad-Vorstand solle im Amt bleiben. Eczacibasi ist in Deutschland auch mit Badezimmer-Einrichtungen der Marke Vitra und Engers-Fliesen tätig.

Markus Hennes
Markus Hennes
Handelsblatt / Teamleiter Sport
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%