Factoring
Wie Mittelständler Kosten sparen können

Mittelständische Unternehmen können mit Factoring Kosten sparen, weil sie teure Verwaltungsaufgaben deutlich reduzieren können. Für Unternehmer, die ihre Verwaltung schlank halten wollen, ein willkommenes Angebot. Vorteilhaft ist für Mittelständler, die Kreditversicherung des Factors mitzunutzen.

KÖLN. Dieter Meise konzentriert sich gern auf das Wesentliche. In der Firmenzentrale des westfälischen Möbelherstellers arbeiten gerade mal 15 Verwaltungsangestellte, produziert wird im Ausland. Um Lager und Logistik kümmert sich ein Spediteur. Und die gesamte Debitorenbuchhaltung einschließlich Mahnwesen und Kreditversicherung übernimmt ein Kölner Factoring-Anbieter. "Man kauft ja auch beim Auto nicht nur die Räder", konstatiert der Unternehmer, der gern Dienstleistungen komplett auslagert. So sei das auch bei Warenkreditversicherung und Factoring: "Das gehört zusammen. Da ist es doch nur sinnvoll, wenn ein Anbieter beides übernimmt."

Ohne Warenkreditversicherung läuft bei Factoring-Anbietern nichts. Wenn ein Kunde seine Rechnung nicht zahlt, übernimmt die Kreditversicherung bis zu 90 Prozent des Ausfalls. Ohne diese Sicherheit ist keine Factoring-Gesellschaft bereit, Unternehmen Geld für ausstehende Rechnungen vorzustrecken. "Es gibt nur zwei Wege: Entweder das Unternehmen hat eine eigene Warenkreditversicherung und überschreibt dem Factoring-Anbieter die Ansprüche daraus. Oder die Versicherung des Factors übernimmt die Ausfallrisiken gleich selbst", erklärt Ralf-Patric Paps, Fachmakler für Factoring bei der Hamburger Hansekontor-Gesellschaft. "Mittelständler fahren in der Regel wesentlich günstiger, wenn sie die Kreditversicherung des Factors mitnutzen."

In jedem Fall stockt der Factor die Risikoabsicherung für den Forderungsverkäufer auf 100 Prozent auf. Ihr Geld bekommen die Unternehmen also immer. Dass Mittelständler von der Paketlösung profitieren, hat derweil vor allem zwei Gründe. Erstens hat der Factor schlicht die größere Verhandlungsmacht, denn er bündelt die Nachfrage seiner Kunden und verteilt das Risiko eines Zahlungsausfalls. Zweitens sinkt der Verwaltungsaufwand, wenn der Factor die Versicherung übernimmt. Schließlich müssen sie dann nur noch einen Dienstleister mit Meldungen über neue Kunden, Rechnungsvolumen und Zahlungsziele versorgen.

Seite 1:

Wie Mittelständler Kosten sparen können

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%