Familie Finkbeiner

Feinschmecker-Hotel Traube Tonbach expandiert

Das Fünf-Sterne-Hotel Traube Tonbach beherbergt das Restaurant „Schwarzwaldstube“, das von Harald Wohlfahrt – dem besten Koch Deutschlands – geführt wird. Die Eignerfamilie expandiert und übernimmt ein weiteres Hotel.
2 Kommentare
Schloss Monrepos in Ludwigsburg: Das Schlosshotel liegt auf dem Grundstück des Anwesens. Quelle: Wikipedia CC BY-SA 3.0

Schloss Monrepos in Ludwigsburg: Das Schlosshotel liegt auf dem Grundstück des Anwesens.

(Foto: Wikipedia CC BY-SA 3.0)

DüsseldorfDie Zahl der Auszeichnungen, die von Harald Wohlfahrt in der „Schwarzwaldstube“ erkocht wurde, ist kaum zu überschauen. Zuletzt wurde er etwa vom Fachmagazin „Der Feinschmecker“ als bester Koch des Landes ausgezeichnet. Das Restaurant gehört zum Fünf-Sterne-Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn im Nordschwarzwald. Mittlerweile hat dort die neunte Generation der Familie Finkbeiner das Sagen. Sie übernimmt jetzt zum 1. Januar 2014 die Pacht der Domäne Monrepos in Ludwigsburg.

Familie Finkbeiner, Inhaber der Traube Tonbach. In der Mitte: Senior-Chef Heiner Finkbeiner. Quelle: PR

Familie Finkbeiner, Inhaber der Traube Tonbach. In der Mitte: Senior-Chef Heiner Finkbeiner.

(Foto: PR)

Dazu gehört unter anderem das Schlosshotel Monrepos. Außerdem übernimmt die Familie Finkbeiner auch die Gastronomie für das Seeschloss Monrepos. „Wir sind sehr stolz darauf, zum Fortbestand der Nutzung dieses einzigartigen Anwesens beitragen zu können“, werden Heiner und Renate Finkbeiner in einer Mitteilung zitiert. Der bisherige Pächter scheide zum Jahresende aus. „Mit der Familie Finkbeiner haben wir den idealen Partner für unser Anwesen gefunden“, so Friedrich Herzog von Württemberg. Das Anwesen gehört dem Haus Württemberg.

Das Seeschloss wurde ab 1714 erbaut und steht in einem Park nahe der Ludwigsburger Innenstadt bei Stuttgart. Das Schloss steht für Konferenzen und Feiern bereit, das Hotel liegt getrennt davon. Es ist mit vier Sternen ausgezeichnet und hat 81 Zimmer sowie einen 24-Loch-Golfplatz.

Die besten Restaurants Deutschlands
Schwarzwaldstube
1 von 14

Von den zwölf mit der Bestnote ausgezeichneten Adressen, sticht die Schwarzwaldstube in Baiersbronn besonders hervor. Hier arbeitet nicht nur das beste Serviceteam und mit Pierre Lingelser der beste Patissier der Republik, sondern auch Deutschlands dienstältester Drei-Sterne-Koch Harald Wohlfahrt (Foto), der vom Magazin zum besten Koch gewählt wurde.

Vendome
2 von 14

Den Titel „Bester Koch“ teilt Wohlfahrt sich allerdings mit Joachim Wissler vom Vendôme in Bergisch Gladbach, das ebenfalls die Höchstpunktzahl erreichte.

Gästehaus Erfort
3 von 14

Wer im Gästehaus Klaus Erfort in Saarbrücken ein Menü genießen will, muss zwischen 112 und 175 Euro auf den Tisch legen. Dafür bekommt man kulinarische Spezialitäten eines Gourmet-Kochs, der Höchstnoten im Schlemmer Atlas, Bertelsmann Guide, Feinschmecker, Gault Millau, Gusto und Michelin-Guide erhalten hat.

Christian Jürgens ist «Koch des Jahres»
4 von 14

Bereits drei Monate nachdem Christian Jürgens (rechts) seine Arbeit im Gourmetrestaurant Überfahrt in Rottach-Egern begonnen hatte, bescherte er dem Lokal mit seinen Kochkünsten zwei Michelin-Sterne. Mittlerweile sind einige weitere Auszeichnungen hinzugekommen, darunter auch die fünf Punkte vom „Feinschmecker“.

Aqua Ritz-Carlton
5 von 14

Inmitten der VW-Autostadt befindet sich ein weiteres kulinarisches Highlight: Sven Elverfeld (Foto) hat das Restaurant Aqua im Hotel Ritz-Carlton erfolgreich an die Weltspitze geführt.

steinheuers
6 von 14

„Ich möchte die Dinge zusammenbringen, die füreinander geschaffen sind, aber keine Gegensätze inszenieren“, beschreibt Hans Stefan Steinheuer (r.) seine Kochkunst. Gemeinsam mit seiner Frau Gabi (l.) hat er das Gasthaus seiner Eltern in Bad Neuenahr zu einer der besten Gastronomien in Deutschland geführt. Herzstück ist Steinheuers Restaurant „Zur Alten Post“.

7482495
7 von 14

Küchenchef im Restaurant Bareiss in Baiersbronn ist Claus-Peter Lumpp (r.), der schon seine Ausbildung zum Koch im Bareiss absolviert hat. Nach Wanderjahren, die ihn durch halb Europa geführt haben, ist er 1992 zurückgekehrt und hat die Leitung des Gourmetrestaurants übernommen. 2007 hat ihn der Guide Michelin mit dem dritten Stern ausgezeichnet.

Die Familie Finkbeiner will zunächst eine reibungslose Übergabe sicherstellen und die etwa 80 Arbeitsplätze sichern. Ab dem kommenden Jahr sollen dann Renovierungsarbeiten starten und das Hotel modernisiert werden.

Startseite

Mehr zu: Familie Finkbeiner - Feinschmecker-Hotel Traube Tonbach expandiert

2 Kommentare zu "Familie Finkbeiner: Feinschmecker-Hotel Traube Tonbach expandiert"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die korrekte Quellenangabe für das Foto "Schloss Monrepos in Ludwigsburg" lautet:

    Quelle: -donald- CC-BY-SA-3.0 Wikimedia Commons

  • Danke für diesen Beitrag. Also brauche ich dort auch nicht mehr zum Essen hin.
    War schon mal in der Schwarzwaldstube und bitter enttäuscht worden. (...) Aber der Wein des Hauses und der Service waren sehr gut. (...)


    Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%