Der Mischkonzern Freudenberg setzt auch bei Vileda-Produkten auf Technologie. Das Familienunternehmen investiert daher stark in die Forschung.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • „Deshalb greift heute immer häufiger der Mann zum Wischmopp, weil es Spaß macht.“

    Und wenn es keinen macht, dürfen die Frauen ran, was?

    Na egal, Hauptsache, die Männer putzen jetzt überhaupt mehr mit. Will ja keiner in seinem eigenen Dreck verkommen.

    Und die Frauen haben schließlich auch was davon, wenn die Werkzeuge zum Saubermachen immer effizienter werden.

Mehr zu: Mischkonzern Freudenberg - Wie Vileda den Wischmopp für Männer attraktiv macht

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%