Finanzierung
Banken halten Mittelstand für bestens versorgt mit Krediten

Von einer Kreditklemme beim Mittelstand kann aus Sicht der Banken keine Rede sein. Selbst Firmen mit schlechter Bonität kämen derzeit an Fremdkapital, sagten die Experten. Höhere Risiken würden jedoch nach wie vor mit einem höheren Preis bedacht.

pk HB FRANKFURT. „Wir stellen eine Belebung der Kreditnachfrage fest, die Volumina zeigen nach oben“, sagte Ulrich Dexheimer, Bereichsleiter Firmenkunden/Mittelstand, bei der DZ Bank. Bei den guten Bonitäten halte der Wettbewerb zulasten der Margen unverändert an. Ausländische Banken – darunter weiterhin auch die österreichischen Institute – lieferten sich mit den deutschen Volks- und Raiffeisenbanken sowie mit den Sparkassen einen harten Kampf um die besten Kunden.

Nach Ansicht der Sparkassen ist die Versorgung des Mittelstandes mit Krediten derzeit sogar so gut wie nie zuvor. Die unter dem Stichwort „Basel II“ bekannten neuen Eigenkapitalregeln für Banken sorgten dafür, dass auch Firmen mit schlechter Bonität an Fremdkapital kämen, sagte Dietrich Hoppenstedt, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), dem Magazin „Impulse“. Basel II lasse es zu, dass höhere Risiken mit einem höheren Preis bedacht würden, während früher ein Kredit einfach abgelehnt worden sei. Die öffentlich-rechtlichen Sparkassen und die genossenschaftlichen Institute gelten traditionell als wichtigste Geldgeber des Mittelstands, zumal die Großbanken ihr Engagement in den vergangenen Jahren zum Teil zurückgefahren hatten.

Allerdings haben die Großbanken jetzt den Mittelstand neu entdeckt. Mittelstandsexperte Dexheimer von der DZ Bank wies allerdings auch darauf hin, dass man bei der Bonitätsprüfung momentan ganz genau hinschaue. Denn die hohen Energie- und Rohstoffpreise schränkten die Planungssicherheit der Mittelständler ein und wirkten sich damit negativ auf die Kreditwürdigkeit der Firmen aus. Das liegt laut „Mittelstandsumfrage Frühjahr 2005“ der DZ Bank auch daran, dass mehr als die Hälfte der kleineren Mittelständler mit Umsätzen zwischen 0,5 Mill. und fünf Mill. Euro die gestiegenen Kosten nicht auf die Kunden abwälzen können. „Die Roherträge sinken, die Bonität wird belastet“, sagte Dexheimer.

Nach Ansicht der Dresdner Bank werden die als Kapitalgesellschaften geführten Unternehmen in Deutschland vorerst keinen sehr ausgeprägten Bedarf an Krediten haben. Die Bank schätzt, dass die Innenfinanzierungsquote dieser Unternehmen 2004 bei 90 Prozent lag. „Die relativ hohen Eigenmittel dämpfen tendenziell die Kreditnachfrage, zumindest solange die Investitionen noch nicht kräftig angesprungen sind“, erläuterte Rolf Schneider von der Dresdner Bank. Dafür stehen die Aussichten aber eher schlecht.

Laut DZ Bank werden die Investitionen in den kommenden Monaten der Konjunktur keinen merklichen Zusatzimpuls verleihen können. 68 Prozent (Herbst 2004: 72 Prozent) der Unternehmen planen laut der Mittelstandsumfrage in den nächsten sechs Monaten zwar Investitionen, davon wollen aber nur 22 Prozent ihre Ausgaben erhöhen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%