Finanzierung
Diskrete Deals mit Investoren

Es müssen nicht immer öffentliche Anleihen oder Kredite von Banken sein. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen können sich Fremdkapital gut über Privatplatzierungen beschaffen. Den größten Markt dafür gibt es in den USA.

FRANKFURT. Dabei werden die Anleihen nicht öffentlich ausgeschrieben, sondern von den beteiligten Banken gezielt an ausgesuchte Großanleger – meist Versicherer – verkauft.

Dieses Instrument nutzen auch europäische Firmen. In Deutschland war BMW schon Anfang der 90er-Jahre der Vorreiter. Unter den kleinen und mittelständischen Unternehmen begab der Landmaschinenhersteller Claas im Herbst 2002 den ersten privat platzierten Bond in den USA.

„Der Markt für US-Private-Placements ist besonders für kleine und mittelständische Unternehmen gut geeignet, die ansonsten nur begrenzte Möglichkeiten haben, langfristig Kapital aufzunehmen“, sagt Chris Schilling, der bei der Bank of America für internationale Privatplatzierungen zuständig ist. In diesem Jahr haben europäische Firmen Bonds über rund 6,5 Mrd. Dollar bei US-Investoren privat platziert. Schilling schätzt, dass es bis zum Jahresende rund acht Mrd. Dollar sein werden. Unter den deutschen Mittelständlern begab zuletzt im November der Kiosk- und Tankstellenbetreiber Lekkerland in diesem Markt einen Bond über 175 Mill. Dollar, der dreieinhalbfach überzeichnet war.

Im Gegensatz zu öffentlich platzierten Anleihen haben Privatplatzierungen den Vorteil, dass sie die diskreteren Deals sind. Die Unternehmen müssen zwar ihre Geschäfte offen legen und sich den Fragen der Investoren stellen. Das Ganze geschieht aber hinter verschlossenen Türen, nur die ausgesuchten Anleger bekommen die Informationen. Und das sind in der Regel wenige. „In diesem Jahr hatten die in den USA privat platzierten Anleihen europäischer Unternehmen im Schnitt ein Volumen von 250 Mill. US-Dollar. Deals dieser Größe werden üblicherweise bei rund zehn Investoren platziert“, sagt Schilling. Gerade die US-Versicherer seien sehr offen und würden sich gerne auch mit eher unbekannten kleineren Firmen auseinander setzen, die es bei öffentlichen Anleiheplatzierungen schwerer hätten.

Seite 1:

Diskrete Deals mit Investoren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%