Finanzierung von Wachstumsunternehmen
Private-Equity-Fonds verlagern ihren Schwerpunkt

Privates Beteiligungskapital hat eine zunehmende Bedeutung für mittelständische Wachstumsunternehmen, die sowohl in Deutschland als auch auf dem Weltmarkt erfolgreich sein wollen.

FRANKFURT. „War es früher die Regel, dass Mittelständler zunächst in Deutschland eine starke Marktposition angestrebt haben, bevor sie ihr internationales Geschäft aufbauten, so erfolgen diese beiden Prozesse immer häufiger zeitgleich“, beobachtet Dirk Spilker, Geschäftsführender Gesellschafter bei der Beratungsgesellschaft Demmer, Spilker & Co in Frankfurt. Vor allem bei jungen Technologiefirmen entscheide eine frühe Finanzierung der Auslandsexpansion über den Erfolg im Markt.

Nach Einschätzung von Branchenbeobachtern gehen zwischen 20 und 60 Prozent des Beteiligungskapitals von Venture-Capital-Firmen in die Finanzierung von Auslandsgeschäften der Technologieunternehmen. „Man muss die Auslandsmärkte im Blick haben, gleichzeitig ist aber auch eine Internationalisierung um jeden Preis vermeiden“, sagt Marco Brockhaus, Chef der Beteiligungsgesellschaft Brockhaus Private Equity, wobei er die Übertreibungen der New Economy im Gedächtnis hat. Als Beispiel für eine Auslandsfinanzierung nennt Brockhaus sein Portfoliounternehmen Digital Identification Solutions (DIS), einen Anbieter von digitaler Personenidentifikation. Nach dem Einstieg des Kapitalgebers wuchs das Unternehmen jährlich um 50 Prozent, dabei wurde das Kapital überwiegend in die internationale Expansion gesteckt, etwa in Niederlassungen in Dubai und China.

Für die Geldgeber sind Auslandsengagements der Portfoliofirmen aber auch wichtig, wenn sie sich wieder von ihren Firmen trennen. „Wer ein Technologieunternehmen an die Börse bringen will, muss eine Auslandsstory liefern“, sagt ein Emissionsberater.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%