Finanzierungsalternativen
Mittelständler gehen ihren Hausbanken fremd

Das Wirtschaftswachstum lässt auch bei mittelständischen Unternehmen die Nachfrage nach Finanzierungen wachsen. Auf ihre Hausbanken können viele Firmen sich aber nicht mehr verlassen - sie suchen nach Alternativen..

FrankfurtDeutschlands Wirtschaft boomt - und damit wächst im Mittelstand auch die Nachfrage nach Finanzierungen. Allein auf ihre Hausbank wollen sich viele Mittelständler aber nicht verlassen. Stattdessen nutzen sie zunehmend Alternativen - und ziehen damit die Lehren aus den Erfahrungen der Finanzkrise. "Viele Unternehmen machen sich über die Stabilität und Zuverlässigkeit ihrer Hausbank Sorgen, denn vor allem viele ausländische Institute hatten sich während der Finanzkrise zurückgezogen", sagt Rüdiger Rass, Bereichsleiter Mittelstandsfinanzierung der Commerzbank.

Das beobachtet auch der auf Unternehmensfinanzierung spezialisierte Rechtsanwalt Roman Becker von der Kanzlei Menold Bezler. "Viele Mittelständler haben schmerzlich erfahren, dass die Banken in Kreditverhandlungen mit harten Bandagen gekämpft haben, wenn es um Anschlussfinanzierungen ging", sagt er. Zudem sei das Netz von Verhaltenspflichten, denen sich Firmen bei Konsortialkrediten unterwerfen müssten, immer engmaschiger geworden. "Die Unternehmen können kaum noch Luft holen, ohne sich dafür eine Genehmigung von den Banken zu holen", sagt Becker.

Das führt dazu, dass die Unternehmen die Abhängigkeit von den Banken verringern. Eine Möglichkeit sind Unternehmensanleihen. Als erste hob die Börse Stuttgart im Mai 2010 das Börsensegment BondM für mittelständische Firmenanleihen aus der Taufe. Seither haben 17 Emittenten mehr als eine Milliarde Euro aufgenommen. Anders als bei Krediten oder klassischen Hochzinsanleihen, müssen sich Firmen bei BondM-Bonds keinen rigorosen Gläubigerschutzklauseln unterwerfen.

Die Platzierung von Anleihen hat allerdings ihren Preis. Schon die Zinskupons liegen mit sieben bis acht Prozent über dem Niveau vieler Bankkredite. Hinzu kommen die Transaktionsgebühren. Die Emissionskosten liegen nach Beobachtung Beckers oft bei drei bis sechs Prozent des Anleihevolumens und das bei Laufzeiten von fünf bis acht Jahren. "Wir beobachten die Tendenz, dass Unternehmen mit guten Finanzkennzahlen das Anleihesegment wegen der hohen Kreditkosten meiden", sagt der Anwalt.

Das ist nicht der einzige Grund, weshalb das Anleihesegment umstritten ist. "Mittelstandsanleihen haben den Nachteil, dass am Ende ihrer Laufzeit ein großer Betrag auf einen Schlag fällig wird", sagt Commerzbank-Manager Rass. Deshalb gebe es auch kritische Stimmen, die davor warnten, dass sich dort in fünf Jahren ein ähnlich großes Problem mit der Anschlussfinanzierung anbahnen könnte wie am Markt für standardisierte Mezzanine-Finanzierungen. Diese Gefahr würde sich wohl noch erhöhen, sollten in den nächsten Jahren Mittelstandsanleihen ausfallen und dadurch das gesamte Marktsegment in Misskredit bringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%