Firmengründungen werden unterstützt
Mittelstand: EU-Regionen kooperieren

EU-weit haben sich jetzt 22 Wirtschaftsförderungseinrichtungen zusammengeschlossen, um ihre Erfahrungen und erfolgreichen Ansätze beim Strukturwandel und beim Aufbau einer leistungsfähigen mittelständischen Wirtschaft auszutauschen.

HB DÜSSELDORF. Das von der EU und vom Land Nordrhein-Westfalen geförderte Projekt „Industrial Change Network“ (ICN) wird dabei koordiniert von der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH).

Das ICN will Institutionen aus der EU und aus osteuropäischen Beitrittsländern zusammenbringen, die von der Schwäche der Großindustrien geprägt sind und daher nicht zuletzt unter hoher Arbeitslosigkeit leiden. Der Austausch zwischen diesen Regionen, die Entwicklung gemeinsamer Strategien und Projekte sollen dazu beitragen, dass „nicht jeder das Rad neu erfinden muss. Wenn die Partner ihre bewährten Modelle vorstellen, eröffnen sie den anderen die Chance, sie auf ihre Verhältnisse zu übertragen und sich so manchen Fehlschlag zu ersparen“, erläutert LGH-Geschäftsführerin Eva Wildförster das Hauptziel von ICN. Die 22 Institutionen haben sich folgende Themen vorgenommen: die Förderung kleiner und mittelständischer Unternehmen, die Arbeitsmarktpolitik, die neue Nutzung von Industriegeländen, Innovation und Technologie und den Zugang zum EU-Strukturfonds.

Von speziellen Arbeitsgruppen sollen „Werkzeugkoffer“ erstellt werden für die Unterstützung von Firmengründungen und den Aufbau mittelständischer Strukturen, für den Kampf gegen die Arbeitslosigkeit und für neue Beschäftigung sowie für die Umwandlung von Industriebrachen in Gewerbe-, Wohn- oder Erholungsflächen. Im Verlaufe des ersten Projekttreffens, das derzeit im tschechischen Ostrava stattfindet, wird ein Vertrag über die Ziele und Aufgaben der Partner unterzeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%