Förderbanken warnen
Abwicklungsfonds könnte Mittelstand belasten

Der Mittelstand könnte unter dem ab 2016 geplanten europäischen Abwicklungsfonds für Banken leiden. Der Chef der LfA Förderbank Bayern glaubt, dass die Institutionen weniger zinsgünstige Darlehen ausreichen werden können.
  • 0

BerlinDer geplante europäische Abwicklungsfonds für Banken könnte einem Zeitungsbericht zufolge zu einer schweren Bürde für den Mittelstand werden. Die deutschen Förderbanken sind dadurch womöglich gezwungen, ihre Kredithilfen um mehrere Milliarden zurückfahren.

Die LfA - als eine von zwei bayerischen Förderbanken - könnte bei einem Aufbau des Fonds ab 2016 über acht Jahre, wie es die EU-Kommission plant, etwa eine halbe Milliarde Euro weniger zinsgünstige Darlehen an Mittelständler im Freistaat ausreichen, sagte Institutschef Otto Beierl der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstagausgabe). In Deutschland wären es bei allen Förderbanken zusammen wohl fünf bis zehn Milliarden Euro.

Hintergrund ist, dass die Förderbanken neben den großen Geschäftsbanken auch in den Fonds einzahlen sollen. Dieser soll helfen, Probleme von Geldhäusern künftig ohne Hilfen der Steuerzahler zu lösen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Förderbanken warnen: Abwicklungsfonds könnte Mittelstand belasten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%