Gastbeitrag
Große Chancen für kleine Unternehmen

Die Außenwirtschaft in Nordrhein-Westfalen hat weiterhin Aufwind. Trotz der unsicheren wirtschaftlichen Lage schaffte das Bundesland 2011 wieder einen Exportrekord, schreibt Silke Bojahr von der IHK Dortmund.
  • 0

DortmundEs sind schwierige Zeiten: Europa befindet sich im Schuldensumpf, die Weltwirtschaft in der Krise. Doch für Nordrhein-Westfalen (NRW) sieht es gut aus. Im Jahr 2011 schaffte das Bundesland wiederholt einen Exportrekord. Produkte, Dienstleistungen und nordrhein-westfälisches Know-how sind weltweit gefragt. Eine enorme Chance auch für kleine und mittelständische  Unternehmen, die genutzt werden will und muss.

Das Außenhandelsvolumen in NRW ist von 162,1 Milliarden Euro im Jahr 2010 auf knapp 176,2 Milliarden Euro in 2011 gestiegen. Bedeutet: Rund 75.000 Unternehmen aus allen Branchen, Größenklassen und Regionen des Landes haben 2011 diesen neuen Exportrekord aufgestellt.

Damit liegt NRW im bundesweiten Trend: In ganz Deutschland knackten die Unternehmen mit ihren Exporten im vergangen Jahr erstmals die Grenze von einer Billion Euro. Waren im Wert von 1060,1 Milliarden Euro gingen ins Ausland. Eine schwer greifbare Summe, die in gestapelten zehn Euro-Scheinen immerhin eine Strecke 10.000 Kilometern ergibt. Voll in der Spur und damit ganz vorne auf der internationalen Bahn: Nordrhein-Westfalen, das exportstärkste Bundesland, vor Baden Württemberg und Bayern. Die drei Bundesländer decken gemeinsam knapp 50 Prozent des gesamten deutschen Exports ab.

Das Auslandsgeschäft ist und bleibt ein außerordentlich wichtiges Standbein der NRW-Wirtschaft, doch sollte man sich auf den bisherigen Erfolgen nicht ausruhen, denn: „Die Abstände zu Baden-Württemberg und Bayern waren schon einmal größer – wir müssen uns also weiter ins Zeug legen, wenn wir den ersten Platz halten wollen“, betont Dr. Ralf Mittelstädt, Hauptgeschäftsführer der IHK NRW.

So liegt die Exportquote in NRW zwar bei stolzen 43,3 Prozent, doch geht der Anteil am bundesdeutschen Gesamtexport seit Jahren kontinuierlich zurück – von 18,1 Prozent im Jahr 2007 auf zurzeit nur noch 16,6 Prozent.

Kommentare zu " Gastbeitrag: Große Chancen für kleine Unternehmen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%