Mittelstand
Geschäft läuft gut in China und Osteuropa

„Die schwache Konjunktur in Westeuropa konnten wir durch unsere starke Performance in Osteuropa und China mehr als kompensieren“, beschreibt Waldemar Preussner, Chef und Inhaber des Duisburger PCC-Gruppe, die Situation.

sgr DÜSSELDORF. Mit der Übernahme der Mehrheit an dem polnischen Chemieunternehmen Rokita S.A. ist das Familienunternehmen eigenen Angaben zufolge inzwischen sogar größter ausländischer Investor in der polnischen Chemiebranche. Derzeit wird das Logistikgeschäft strukturiert und in einer Gesellschaft zusammengefasst. Die PCC Cargo wird über mehr als 50 eigene Lokomotiven und 2000 Kessel- und Güterwagen verfügen. Zusammen mit den beiden Umschlagstationen in Polen und der Ukraine soll damit eine schnelle Ost-West-Verbindung für Zwischenprodukte und Rohstoffe ermöglicht werden.

Der PCC-Umsatz betrug 2003 rund 460 Mill. Euro. das Konzern- EBT circa 15 Mill. Euro. Die PCC-Unternehmensgruppe mit ihrem Stammsitz in Duisburg-Homberg ist in den Bereichen Energie, Rohstoffhandel, Produktion und Logistik tätig. Die Gruppe ist als Holding mit Töchtern in Deutschland, den Niederlanden, Finnland, Polen, Russland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Lettland, der Ukraine und China aktiv. Seit der Gründung im Jahr 1993 hat sich der Umsatz nahezu verzehnfacht. Insgesamt sind inzwischen weltweit 3 600 Mitarbeiter für die PCC-Gruppe tätig, davon 80 in Duisburg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%