Gesellschaften verzeichnen steigende Nachfrage
Der Mittelstand least Gebäude und vergrößert so seinen Kreditrahmen

Die Bestimmungen von Basel II haben Schuld. Und die Banken. Das steht für Burghard F. fest. Der Unternehmer, der nicht seinen vollen Namen nennen will, ist Geschäftsführer und Eigentümer eines mittelständischen Betriebs der Metall verarbeitenden Industrie im Bergischen Land. Er ärgert sich darüber, dass er einen dringend benötigten Kredit nicht bekommt. Rund 2,5 Millionen Euro braucht der 59-Jährige zum Kauf einer neuen Maschine, die für die Zukunft seiner Firma wichtig ist.

Noch hat Burghard F. einen Trumpf im Ärmel: Das Gebäude, in dem sein Betrieb beheimatet ist, gehört ihm. Und er verhandelt mit einer Leasinggesellschaft, um sich durch dieses Finanzierungsinstrument den nötigen Spielraum zum Kauf der Maschine zu verschaffen.

"Immer mehr Kunden aus dem Mittelstand erkundigen sich im Rahmen von Basel II, den internen und externen Ratings sowie den internationalen Bilanzierungsvorschriften nach Leasinglösungen", sagt Thomas Rüschen, Geschäftsführer der zur Deutschen Bank Gruppe gehörenden Deutsche Immobilien Leasing GmbH aus Düsseldorf. Genaue Zahlen für die mittelständische Industrie hat der Bundesverband Leasing noch nicht ermittelt. Doch ein vermehrtes Interesse von Mittelständlern am Leasen von Immobilien registriert auch die zum Verbund der Volks- und Raiffeisenbanken gehörende VR Leasing. Die ist extra für Geschäftsvolumina bis zu 2,5 Millionen Euro eine Kooperation mit der DG HYP eingegangen.

Gerade für mittelständische Unternehmen mit ihrer häufig schwachen Eigenkapitalausstattung bietet Immobilienleasing eine Möglichkeit, die immer häufiger zur Belastung werdenden Immobilienbestände bilanziell auszulagern oder anderweitig finanziell zu nutzen. Denn die Richtlinien von Basel II sehen vor, dass Kreditwünsche von Firmen kritischer geprüft werden als noch vor wenigen Jahren.

Häufig erweisen sich Gebäudebestände, die von ihren Eigentümern nicht optimal gewartet, betreut und genutzt werden können, als Stolpersteine. Verschärft wird die Entwicklung durch die Tatsache, dass auch im Mittelstand immer mehr Unternehmen nach den internationalen Rechnungsrichtlinien von IAS, IFRS oder US-GAAP bilanzieren. Die richten sich im Gegensatz zum deutschen BGB oder HGB weniger auf den Gläubigerschutz denn auf die schnörkellose Konzentration auf die Ertragskraft eines Unternehmens. Entsprechend belasten Immobilien im Eigenbesitz die Bilanz.

Seite 1:

Der Mittelstand least Gebäude und vergrößert so seinen Kreditrahmen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%