Gezielte Entlastung
KfW bringt Verbriefungen in Schwung

Die KfW Bankengruppe schiebt mit einem neuen Milliardenprogramm den Verbriefungsmarkt für deutsche Mittelstandskredite an.

FRANKFURT. Vorstand und Verwaltungsrat der staatlichen Förderbank hätten für das Projekt am vergangenen Freitag grünes Licht gegeben, sagte KfW-Kapitalmarktexperte Dieter Glüder dem Handelsblatt. Ziel des Programms mit einem Volumen von zwei Mrd. Euro ist es, die Banken gezielt von den Risiken aus Mittelstandskrediten zu entlasten und so Spielraum zu schaffen für neue Kredite an kleine und mittlere Unternehmen.

Alle Partnerbanken der KfW, vor allem aber die kleineren Sparkassen und Genossenschaftsbanken, sollen von dem Programm, das kapitalmarktnahe Instrumente fördert, profitieren. Auch mit den Landesbanken sollen alle Möglichkeiten zur Kooperation ausgelotet werden. Flankenschutz erhält die KfW von der schwarz-roten Koalition, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, den Verbriefungsmarkt in Deutschland zu fördern.

Während bisher überwiegend Kredite von Unternehmen mit guten Bonitäten für Verbriefungen in Frage kamen, sollen jetzt „alle bilanzierenden Mittelständler, auch mit nur wenigen hunderttausend Euro Umsatz“ über die Banken einbezogen werden, sagte Glüder.

Bei Verbriefungen formt die Bank aus einem Bündel von Forderungen verschiedene Wertpapiere, die dann am Kapitalmarkt verkauft und gehandelt werden. Die Wertpapiere werden durch Aktiva besichert, etwa durch Mittelstands- oder Konsumentenkredite beziehungsweise durch Wohnungsbaufinanzierungen – im Fachjargon heißen sie deshalb „Asset Backed Securities“ (ABS). Da sich am Kapitalmarkt nur große Volumina lohnen, fasst die Bank Tausende Forderungen zusammen, und die Rating-agenturen unterteilen sie in verschiedene Tranchen. Je nach Ausfallrisiko bekommen die Tranchen beispielsweise Ratings von „AAA“ bis „BB“. Sie werden auf eine Zweckgesellschaft übertragen, die dann korrespondierende Papiere mit unterschiedlichen Bonitätsnoten am Kapitalmarkt platziert.

Seite 1:

KfW bringt Verbriefungen in Schwung

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%