"Gier der Energieversorger" treibe Preise in die Höhe
Verbände sehen keinen Grund für Strompreiserhöhungen

Verbände von Mittelstand, Verbrauchern und Ökostromproduzenten haben die Begründungen für die geplanten Energiepreiserhöhungen als "erfunden" bezeichnet und eine umfassende Strompreisregulierung gefordert.

HB BERLIN. "Der Grund für die Erhöhung der Strompreise ist die Gier der Energieversorger", erklärten die Bundesverbände von mittelständischer Wirtschaft (BVMW), Energieverbrauchern und der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) in Berlin. "Weder die Kosten für Erneuerbare Energien noch für Kraftwärmekopplung noch die Ökosteuer sind gestiegen", sagte Johannes Lackmann, Präsident des BEE.

Im Gegenteil müssten die Energieversorger noch 500 Mill. Euro zurückzahlen, die sie bei der Umlage für Erneuerbare-Energien-Strom zu viel kassiert hätten. Die Verbände forderten die Regierungskoalition auf, schleunigst den Entwurf zum Energiewirtschaftsgesetz zu verschärfen. "Wir brauchen eine Regulierungsbehörde mit Biss", verlangte BVMW-Präsident Mario Ohoven. Sie dürfe nicht von Verordnungen des Wirtschaftsministeriums abhängig sein, das viel zu sehr mit der Energiewirtschaft verflochten sei. Zudem müssten die Preise einer Genehmigung der neuen Regulierungsbehörde unterworfen werden.

"Wenn nur im Nachhinein geprüft werden soll, ob auch alles in Ordnung war, ist es längst zu spät", erklärte Ohoven. Die Stromversorger müssten im voraus daran gehindert werden, absurd hohe Netzentgelte zu verlangen und damit Wettbewerb zu verhindern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%