Mittelstand
Große Nachfrage beim Mittelstand nach Exportkrediten

Die Bundesregierung hat im ersten Halbjahr 2003 neue Deckungen für Exportgeschäfte mit einem Auftragsvolumen von 8,5 Milliarden Euro übernommen.

HB/dpa BERLIN. Das sei eine Steigerung um gut 20 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des Vorjahres, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Donnerstag mit. Unverändert hoch seien die Antragszahlen der kleinen und mittelständischen Unternehmen gewesen.

Vor dem Hintergrund der angespannten weltwirtschaftlichen Lage sei dieses Ergebnis „unserer aktiven Unterstützung der deutschen Exportwirtschaft sehr erfreulich“, sagte Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD). Mit 76,6 Prozent entfiel erneut der größte Anteil auf Exporte in Entwicklungs- und Schwellenländern. Das Deckungsvolumen für die mittel- und osteuropäischen Staaten erhöhte sich binnen Jahresfrist um 16 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro.

Für die Abnehmerländer seien die Gewährleistungen insofern von großer Bedeutung, als sie dadurch die Möglichkeit erhielten, „neueste - besonders umweltfreundliche - Technologie aus Deutschland zu importieren“. Viele Entwicklungs- und Schwellenländer könnten nur mit Hilfe der Exportgarantien wichtige Infrastrukturprojekte umsetzen und so die Basis für eine weitere positive wirtschaftliche Entwicklung schaffen, erläuterte das Wirtschaftsministerium.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%