Grüne Technologie
IT-Investitionen senken Kosten

Mit Investitionen in umweltfreundliche Informationstechnik können Unternehmen die laufenden Kosten senken. Das erscheint angesichts steigender Energiepreise immer mehr Mittelständlern attraktiv. Die so genannte Green IT gewinnt an Bedeutung.

KÖLN. Vier mittelgroße Kohlekraftwerke sind notwendig, um die Server- und Rechenzentren deutscher Unternehmen mit Strom zu versorgen. Das ergab eine Studie des Borderstep-Instituts im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom im Herbst vergangenen Jahres. Damit entfallen allein auf die Server jährliche Stromkosten von über einer Mrd. Euro, mittelständische Unternehmen zahlen jährlich 400 Mio. Euro für den Betrieb der Stromfresser. Und der Großteil verpufft wirkungslos - nutzen mittelständische Unternehmen doch gerade einmal 40 Prozent der Rechenleistung, schätzen Anbieter. „Server verbrauchen unabhängig von ihrer Auslastung Energie“, warnt Mario Tobias, Leiter des Bereichs Technik bei Bitkom.

IT-Unternehmen werben daher verstärkt mit umweltfreundlichen und energiesparenden so genannten „grünen“ Rechenzentren. „Wegen der steigenden Strompreise sind jetzt viele Unternehmer bereit, sich mit kostensenkenden IT-Lösungen zu beschäftigen“, sagt Oliver Keck, Geschäftsführer der Hamburger IT- und Energieeffizienzberatung IT-EE. Während noch vor einigen Jahren vor allem der Preis und die Leistungsfähigkeit der Hardware im Vordergrund stand, haben viele Unternehmen inzwischen begonnen, auf energiesparende Technik umzustellen. Häufig beginnen sie an den Schreibtischen ihrer Mitarbeiter und ersetzen zum Beispiel stromfressende Röhrenmonitore durch Flachbildschirme.

Die Hersteller haben das Thema längst entdeckt. Auf der diesjährigen IT-Messe Cebit präsentierte die Branche mit der „Green IT World“ erstmals in einer eigenen Halle innovative Lösungen für energieeffiziente Rechenzentren und Arbeitsplätze. „Vor allem die Virtualisierung von Servern und eine bessere Klimatisierung der Rechenzentren steht bei Unternehmen auf der Agenda“, freut sich Thomas Tauer, Experte für Green IT bei IBM. Und auch Olaf Heyden, Geschäftsführer von T-Systems schwärmt: „Immer mehr Unternehmen haben verstanden, dass der Umbau zu einer grünen IT-Landschaft sowohl die Umwelt als auch ihren Geldbeutel schont.“

Seite 1:

IT-Investitionen senken Kosten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%