Haltungsschäden
Eine Schultasche, die Kinderrücken schont

Das Kölner Startup Ergobag will mit einem neuartigen Rucksack Grundschüler vor Haltungsschäden bewahren. Durch seine flexible Form kann sich der Rucksack an den Kinderrücken anpassen. So sollen auch zierliche Kinder größere Lasten tragen, ohne sich zu überfordern.
  • 0

DÜSSELDORF. Die Idee entstand 2008 bei einer Geburtstagsfete. "Freunde berichteten von einer Schulranzen-Party, auf der sie gerade die erste Schultasche für ihr Kind gekauft hatten", erinnert sich Pink. Die jungen Eltern hatten sich dabei über die geringe ergonomische Qualität der Taschen gewundert. Robuste deutsche Schulranzen schützen vor allem Bücher und Hefte, nehmen aber kaum Rücksicht auf den empfindlichen Rücken der Kinder", war ihr Eindruck. Kein Wunder, dass bereits ein Drittel der unter 12-jährigen Kinder über Rückschmerzen klagen und unter ihren Haltungsproblemen leiden.

Spontan sei er sich mit seinem Freund Florian Michajlezko einig gewesen: "Das wollen wir ändern." Die beiden wollten schon immer ein gemeinsames Unternehmen gründen. Sie hatten bislang nur noch nicht die zündende Idee. Die hatten sie nun gefunden. Sie informierten sich über den Markt, das Angebot und ergonomische Fragen. Pink arbeitete zu der Zeit als Unternehmensberater und Michajlezko hatte gerade sein Studium als Diplom-Kaufmann abgeschlossen. "Das passte prima", so der 30-jährige.

Konkrete Pläne und erste Designs

Im Frühjahr 2009 wurde die Vorstellung von der neuen Firma immer konkreter. Pink kündigte seinen Job und gemeinsam mit seinem Freund legte er dann im Sommer richtig los: Sie entwarfen das Design für ihren "Ergobag". Dabei holten sie sich fachliche Unterstützung von Ergonomie-Experten wie Udo Wolf und Melanie Gabriel von der Uniklinik Marburg und Michael Mittler, Chefarzt der Rehabillitationsklinik Bad Karlshafen, einem aktiven Mitglied der Aktion "Gesunder Rücken".

"Unser Ergobag ist kein steifer Tornister", erläutert Pink das Ergobag-Konzept. Durch seine weiche Form passe sich der neue Schulrucksack flexibel an den Kinderrücken an. Eine wirbelsäulenförmige Aluminiumschiene im Rückenteil erzeugt die ergonomische Form. Breite Tragegurte sowie ein System aus Becken- und Brustgurten fixieren den Ergobag am Körper des Kindes. "Dadurch verlagert sich etwa die Hälfte des Gesamtgewichtes auf den stabilen Beckenbereich", beschreibt Melanie Gabriel den entlastenden Effekt.

Seite 1:

Eine Schultasche, die Kinderrücken schont

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Haltungsschäden: Eine Schultasche, die Kinderrücken schont"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%