„Hidden Champions“ Konkurrenz der Nachbarn

Seite 2 von 8:

Gute Nachrichten haben es da schwer, in der Öffentlichkeit durchzudringen - doch es gibt sie:

  • Die Region entwickelt sich zu einem der wichtigsten Solarstandorte Deutschlands, wenn nicht gar Europas. In der Zukunftsbranche entstehen alles in allem bald 2 000 Arbeitsplätze.
  • Maklern und Immobilien-Investoren gilt Berlin als "Investors Darling". 2006 setzte die Branche 10,2 Milliarden Euro um, 2005 waren es gerade einmal zwei Milliarden.
  • Eine Boombranche der Region sind inzwischen die sogenannten "Consumer Service Center". In Berlin und Brandenburg zusammengenommen arbeiten rund 20 000 Menschen in den Bereichen Reklamations- und Beschwerdemanagement, technische Unterstützung, Auftragsabwicklung und Kundenakquise.
  • Rund 7,5 Millionen Gäste ließen 2006 über sechs Milliarden Euro in der Hauptstadt. Mit 15,7 Millionen Übernachtungen erreichte Berlin 2006 einen neuen Rekord. Allein die Silvesterparty unterm Brandenburger Tor bescherte den Hoteliers und Gastronomen 22,5 Millionen Euro Umsatz.
  • 88 neue Firmen haben sich im vergangenen Jahr in Berlin angesiedelt. In den vorausgegangenen sechs Jahren konnten Berlins Wirtschaftsförderer keine derart gute Nachricht verkünden. Insgesamt wollen die neuen Unternehmen rund 300 Millionen Euro investieren und 4 750 Arbeitsplätze schaffen.
  • In Brandenburg entstanden durch Ansiedlungen und Erweiterungsinvestitionen im vergangenen Jahr knapp 3 600 Arbeitsplätze - so viele wie noch nie in einem Jahr.

"Sogar die Brandenburger selbst glauben allmählich wieder an ihr Land", jubelte prompt die Lokalzeitung "Märkische Allgemeine", endlich sei "wieder Hoffnung eingekehrt".

Seite 12345678Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "„Hidden Champions“: Konkurrenz der Nachbarn"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%