Hybridfinanzierungen
Attraktive Vorteile für den Mittelstand

Seit der Finanzkrise geben viele Banken weniger Kredite aus und führen Kreditvolumina zurück. Andererseits suchen die Investoren angesichts historisch niedriger Zinsen attraktive Anlagemöglichkeiten - wie beispielsweise Wandelanleihen.
  • 0

FRANKFURT. In Marktphasen, die durch hohe Unsicherheiten und niedrige Aktienkurse und Zinsen geprägt sind, kann eine Wandelanleihe sowohl für Investoren als auch für Emittenten eine interessante Alternative sein. Wandelanleihen sind ein hybrides Finanzierungsinstrument, das dem Investor in der Regel einen festen Zins und eine feste Rückzahlung zusichert. Der Käufer kann jedoch auch wählen, die Anleihe in Aktien des Emittenten zu tauschen.

Durch die feste Zinszahlung und das Tilgungsversprechen ist das Verlustrisiko für den Anleger begrenzt - vom Bonitätsrisiko einmal abgesehen. Durch die Wandlungsmöglichkeit partizipiert er an einer positiven Kursentwicklung der Aktie.

Für den Emittenten kann eine Wandelanleihe ebenfalls vorteilhaft sein. Denn viele Papiere haben einen niedrigeren Zinskoupon im Vergleich zu einer Anleihe ohne Wandlungsmöglichkeit. Somit reduziert die Gesellschaft ihren Zinsausaufwand. Tauscht der Anleger die Anleihe, wird aus Fremd- Aktienkapital. Das stärkt zum einen die Eigenkapitalbasis, zum zweiten schont es die Liquidität des Emittenten, denn den nicht gewandelte Teil der Emission muss er nicht mehr tilgen und mit Zinsen bedienen.

Durch die Gestaltung der Anleihebedingungen kann das ausgebende Unternehmen die Emission in hohem Maße auf seine spezifischen Bedürfnisse zuschneiden. So ist es denkbar, dass die Anleihe nach Wahl des Emittenten vorzeitig gekündigt werden kann oder das Papier unter bestimmten Bedingungen gewandelt werden muss.

Dietmar Schieber ist Executive Director bei Close Brothers Seydler Bank AG

Kommentare zu " Hybridfinanzierungen: Attraktive Vorteile für den Mittelstand"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%