In flache Mikrochips integriert
„White Paper“ für Einführung von RFID

Mittelständische Firmen könnten bald in den Genuss der Vorteile einer effizienten Logistik kommen. „Radio Frequency Identity“ heißt das Zauberwort.

HB DÜSSELDORF. Während aufwändige Waren-Verfolgungssysteme bislang vor allem Großunternehmen vorbehalten gewesen waren, senke die via „Radio Frequency Identity“ (RFID) mögliche berührungslose Datenübertragung die wirtschaftlichen Zugangsschranken. So könnten auch mittelständische Firmen in den Genuss der Vorteile einer effizienten Logistik kommen. Davon ist die Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien) überzeugt. Über die Funk-Erkennungstechnologie informiert die Bitkom kleine und mittlere Unternehmen mit einem neuen „White Paper“.

RFID verkürze die Warenlaufzeiten und senke so die Kapitalbindung für Hersteller enorm, lobt Bitkom. Mit seinem Papier will der Verband einen Einblick in zahlreiche anwendungsbezogene und technische Aspekte von RFID-Systemen bieten. Bitkom-Mittelstandssprecher Heinz-Paul Bonn: „RFID lässt auch mittelständische Firmen an allen Vorteilen einer effizienten Logistik teilhaben.“ RFID verkürze die Warenlaufzeiten und senke damit die Kapitalbindung für Hersteller enorm. Vor allem Betriebe, die in unternehmensübergreifende Lieferketten eingebunden sind, sollten sich deswegen intensiv mit diesem Thema befassen.

RFID ist eine Technik, die berührungslos Daten überträgt. Integriert in flache Mikrochips, die auf Waren oder Verpackungen angebracht werden, kommt sie insbesondere bei der Erkennung von Produkten zum Einsatz. Mittelfristig könnte sie den auf nahezu allen Artikeln angebrachten so genannten Strichcode ablösen. Im Gegensatz zum Strichcode können die RFID-Chips mehr Informationen speichern, und sie können über eine größere Entfernung automatisch gelesen werden. „RFID wird unsere gesamte Wirtschafts- und Arbeitswelt verändern“, ist Bonn überzeugt. Marktforscher schätzen das Marktvolumen für RFID-Chips in Europa allein im Groß- und Einzelhandel auf rund 2,5 Milliarden Euro für das Jahr 2008.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%