In Handwerksberufen haben Frauen immer mehr die Nase vorn
„Der beste Schornsteinfeger ist eine Frau“

Beim Praktischen Leistungswettbewerb 2004 der Handwerksjugend stellte das weibliche Geschlecht 40 Mal den „Ersten Bundessieger“ und damit exakt ein Drittel aller Gewinner dieser Kategorie. Wie der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) am Freitag in Berlin mitteilte, wird der allgemeine Frauenanteil, der bei Lehrlingen bei 22,7 Prozent deutlich übertroffen.

HB BERLIN. Besonders erfolgreich waren die Ersten Bundessiegerinnen in den Berufen Glaser, Maler, Schornsteinfeger, Stuckateur und Steinbildhauer sowie die Zweiten Bundessiegerinnen in den Berufen Fahrzeuglackierer, Modellbauer und Werkzeugmacher. Insgesamt erreichten 266 junge Handwerker einen der begehrten Plätze in den drei Siegerkategorien, davon 120 als I. Bundessieger, 87 als II. Bundessieger und 59 als III. Bundessieger.

Der beste Schornsteinfeger ist nach ZDH-Angaben eine Frau, kommt aus Remscheid und heißt Tordis Baum. Bei den Malern setzte sich die Berlinerin Diana Poths und bei den Steinbildhauern die Würzburgerin Jana Melber durch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%