Insolvenzen: Aufschwung senkt Zahl der Firmenpleiten weiter

Insolvenzen
Aufschwung senkt Zahl der Firmenpleiten weiter

Dank der guten Konjunktur setzt sich der Rückgang der Firmenpleiten in Deutschland mit unvermindertem Tempo fort. In genau so unvermindertem Tempo nahm die Zahl der Privatinsolvenzen zu.

HB BERLIN. Im November meldeten gut 2300 Unternehmen Insolvenz an und damit 17,6 Prozent weniger als vor einem Jahr, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Von Januar bis November 2006 lag die Zahl der Firmenpleiten um gut 17 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres.

Dagegen setzte sich der kräftige Anstieg der Privatinsolvenzen fort: Gut 9000 Verbraucher meldeten im November ihre Überschuldung an. Dies entspricht einem Anstieg von knapp einem Drittel zum November 2005. In den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres lag die Zahl der Privatpleiten damit um gut 36 Prozent über dem Vorjahr. Für den gleichen Zeitraum beliefen sich die Forderungen der Gläubiger insgesamt auf 31 Mrd. Euro.

Die deutsche Wirtschaft hatte im vorigen Jahr mit 2,5 Prozent so stark zugelegt wie seit dem Boomjahr 2000 nicht mehr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%