Instrument Genussschein-Verbriefung
Unternehmen können mit guten Zahlen bei den Banken punkten

Seit mehr als einem Jahr ist in der Unternehmensfinanzierung eine Revolution im Gange, die gewaltige Veränderungen für den deutschen Mittelstand bringen kann.

Über Genussschein-Verbriefungen können sich mittelständische Unternehmen mit einer überdurchschnittlichen Bonität mittelbar am Kapitalmarkt refinanzieren und dies zu äußerst günstigen Konditionen. Im Gegensatz zur klassischen, einzelfallorientierten Bonitätsanalyse werden die Unternehmen ausschließlich auf Basis der Stimmigkeit ihres Finanzkennzahlenprofils mit Hilfe eines ökonometrischen Modells ausgewählt. Die Kapitalnachfrage der Unternehmen wird in einem Portfolio gebündelt und dort nach Risikokriterien strukturiert. Dieses strukturierte Portfolio wird anschließend am Kapitalmarkt bei institutionellen Investoren platziert. Der Refinanzierungssatz lag für wirtschaftliches Eigenkapital zuletzt bei 6,8 Prozent jährlich. Alleine über die Verbriefungsplattform PREPS (Preferred Pooled Shares) konnten binnen zwei Jahren 152 Mittelständler 1,2 Mrd. Euro am Kapitalmarkt aufnehmen.

Eine Fülle von Anbietern, vor allem aus dem Geschäftsbankensektor sowie öffentlich-rechtliche Landesbanken, folgt diesem Verfahren und bietet diesen Unternehmen verschiedene Mezzanine-Produkte an. Dabei zählen Betriebe mit guter bis sehr guter Bonität und mit einem durchschnittlichen Kapitalbedarf von fünf Mill. Euro zur Zielgruppe. Gerade um dieses relativ kleine Segment des gehobenen Mittelstands ist ein starker Wettbewerb in der Finanzwirtschaft entbrannt.

Was für die einen ein gesundes Zeichen von Wettbewerb ist, ist für andere bereits ein Vorbote für einen „Neuen Markt“, mit möglicherweise den gleichen fatalen Folgen wie bei der New Economy.

Dies hätte auch für den breiten Mittelstand fatale Konsequenzen. Aus dessen Sicht muss es einen starken Wettbewerb in der Unternehmensfinanzierung geben, um über preiswerte und standardisierte sowie anspruchsvolle und maßgeschneiderte Produkte verfügen zu können. Anderseits darf dieses neue Finanzierungsinstrument nicht zu einer Überhitzung führen. Denn dann würde sich der Refinanzierungsmarkt gerade dann schließen, wenn der breite Mittelstand dieses Instrumentarium nutzen möchte.

Seite 1:

Unternehmen können mit guten Zahlen bei den Banken punkten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%