Investitionen geplant
Deutscher Mittelstand ist optimistisch

Dem deutschen Mittelstand geht es einer Umfrage zufolge so gut wie selten zuvor. Mehr als die Hälte der befragten Unternehmen gabe in einer aktuellen Studie an, ihre gegenwärtige Wirtschaftslage sei „gut“.

HB MÜNCHEN. 56,8 Prozent der befragten 4 000 Unternehmen beurteilen die gegenwärtige Wirtschaftslage als „gut“, 35,8 Prozent als „mäßig“, wie aus der am Dienstag veröffentlichten Studie der Union Mittelständischer Unternehmen (UMU) hervorgeht. Lediglich 7,2% bewerten danach die Lage als „schlecht“. In den Jahren davor seien diese Zahlen deutlich schlechter gewesen. 69,1% der mittelständischen Unternehmen planen den Angaben zufolge in den nächsten neun Monaten Investitionen, 15,3% der Firmen glauben, dass sich die Wirtschaftslage weiter verbessert. Die UMU sieht darin „eine Zufriedenheit auf hohem Niveau“. Die Zahl derer, die mit einer Verschlechterung rechnen, liege aber mit 7,2% um einen Prozentpunkt höher als im Vorjahr.

Der Wirtschaftsaufschwung schlägt sich auch in den Beschäftigtenzahlen nieder. 32,6% der Befragten rechnen für 2008 allgemein gesehen mit einer steigenden Beschäftigung. Neueinstellungen planten sogar 33,1% und damit fast zehn Prozentpunkte mehr als im Vorjahr.

Der UMU zufolge sind 98% der Unternehmen in Deutschland mittelständische Firmen, Gewerbetreibende und freie, unternehmerisch tätige Berufe. Sie erwirtschafteten über die Hälfte des Bruttosozialprodukts und beschäftigten zwei Drittel aller Arbeitnehmer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%