„IT-Mittelstandsindex“ von Cisco und Techconsult: IT-Ausgaben sollen wieder steigen

„IT-Mittelstandsindex“ von Cisco und Techconsult
IT-Ausgaben sollen wieder steigen

Die Verbesserung der wirtschaftlichen Lage gegenüber 2003 bestätigt sich auch im Mittelstand. Die IT-Ausgaben fallen im Januar zwar geringer als im Dezember aus, sollen aber in den kommenden Monaten überwiegend wieder gesteigert werden, so das Ergebnis des von Cisco Systems und Techconsult gemeinsam ermittelten „IT-Mittelstandsindex“ für den Monat Januar.

HB DÜSSELDORF. Die mittelständischen Unternehmen in Deutschland sind deutlich besser in das neue Jahr gestartet als 2003. Während im Januar 2003 ein Index für die Umsatzlage von lediglich 92 erreicht wurde, liegt dieser aktuell bei 103. Der Umsatzlageindex ist also gegenüber dem traditionell umsatzstärkeren Dezember (104 Punkte) nur marginal gesunken. Somit meldet eine überwiegende Zahl der Firmen gestiegene Umsätze. Darüber hinaus blicken die Befragten mehrheitlich optimistisch auf die ersten drei Monate des begonnenen Jahres: Mit gut 115 Punkten erreicht der Index der Umsatzerwartungen wieder das Niveau des Dezembers.

Die günstigste Entwicklung der Ertragslage zeigte sich im Kredit- und Versicherungsgewerbe. Mit Blick auf die nächsten drei Monate weist dieser Wirtschaftszweig auch die besten Erwartungen auf. Wie erwartet, verzeichnete der Handel nach dem Weihnachtsgeschäft im Januar besonders häufig gesunkene Umsätze. Für das kommende Vierteljahr trifft wiederum der Handel die schwächsten Umsatzprognosen. Der Preisdruck und die Verunsicherung der Verbraucher durch die Reformdiskussionen wirken sich negativ aus.

Weniger günstig als die Umsätze entwickelten sich im die IT-Ausgaben. Offensichtlich wurden im Dezember noch übrige IT-Budgets ausgeschöpft, so dass die Ausgaben danach im Januar überwiegend niedriger ausfielen. Der Index der IT-Investitionen sinkt markant von 106 auf gut 95 Punkte. Gleichzeitig nahm auch der Indikator der Investitionserwartungen ab. Sein Wert von über 110 signalisiert jedoch, dass die Mittelständler mehrheitlich steigende Ausgaben für Informationstechnologie planen.

Energie-/Wasserversorgung/Telekommunikation ist der Wirtschaftszweig mit dem aktuell größten Anteil der ausgabenexpansiven Mitglieder. Allerdings sieht dieser Sektor auch zu einem besonders großen Teil vor, in den kommenden Monaten seine Ausgaben zurückzufahren. Aktuell hält sich vor allem die Industrie mit IT-Investitionen eher zurück. Den größten Anteil der Organisationen mit zukünftig wachsenden IT-Budgets weist die Öffentliche Verwaltung auf.

Seite 1:

IT-Ausgaben sollen wieder steigen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%