Jürgen Schüssler: Menschenfreund mit Unternehmer-Gen

Jürgen Schüssler
Menschenfreund mit Unternehmer-Gen

Früher war Jürgen Schüssler Gebäudereiniger, dann fand er seine Berufung und entwickelte seine eigene Software. Besonders am Herzen liegen dem gebürtigen Saarländer die Anliegen der kleinen und mittelständischen Betriebe. Heute nimmt es der SPD-Politiker selbst mit scheinbar übermächtigen Konkurrenten auf.

KÖLN. Die Herkunft des Unternehmer-Gens von Jürgen Schüssler lässt sich bis ins 18. Jahrhundert zurückverfolgen. Schon zu Beginn der industriellen Entwicklung gründete ein Ur-Ahne ein Hüttenwerk im Saarland. Schüsslers Großvater wiederum verdingte sich zunächst als selbständiger Friseur und begeisterte sich in den Zwanzigern für den aufkommenden Rundfunk. Er handelte und reparierte Radios und baute ein Geschäft auf, das sein Sohn, Schüsslers Vater, übernahm. Obwohl er das Unternehmer-Gen seiner Vorfahren unumstritten geerbt hat, ist Jürgen Schüssler selbst heute nicht Inhaber dieses Elektroeinzelhandels: "Mein Vater und ich waren uns einig, dass der Betrieb keine Chance gegen die großen Elektrodiscounter haben wird."

Chef wurde Schüssler trotzdem: Er teilt sich die Geschäftsführung der Hamburger Wice GmbH mit seinem Partner Christian Hahn. Das hoch spezialisierte Softwarehaus mit acht Mitarbeitern bietet eine vollständig webbasierte Software für das Kundenmanagement mittelständischer Betriebe an. Wichtigster Vorteil: Die Anwender des CRM-Programms brauchen auf ihrem Rechner nichts zu installieren. "Wir bieten unser System als Software-As-A-Service-Lösung an", sagt Schüssler. Soll heißen: Software und Daten liegen auf den Wice-Servern, die Anwender zahlen eine monatliche Miete für die Nutzung des Systems. Auf ihre Daten und alle wichtigen kundenbezogenen Informationen und Dokumente greifen sie via Standard-Webbrowser auf dem Computer oder über ein mobiles Gerät mit Internetverbindung jederzeit und von überall aus zu.

Wem das zu unsicher ist, bestellt die so genannte Inhouse-Installation. Dabei wird die Wice-Software auf einem zentralen Server im Unternehmen installiert, der Rest funktioniert wie bei der Mietvariante. Besonders für Unternehmen, in denen die Mitarbeiter an verschiedenen Standorten, im Außendienst oder zu unterschiedlichen Tages- oder Nachtzeiten arbeiten, sei eine webbasierte Lösung interessant. Zudem sparten die Firmen Geld: "Webbasierte CRM-Lösungen senken die Betriebskosten, da anstatt vieler Einzelrechner nur ein zentraler Server gepflegt werden muss", erklärt der Wice-Geschäftsführer.

Man kann seine Begeisterung für das World Wide Web förmlich hören, wenn der gebürtige Saarländer über sein Produkt berichtet. Als er in den Neunzigern während seines Physikstudiums zum ersten Mal mit dem Internet in Berührung kam, gab es für Schüssler keine Zweifel: "Ich wusste direkt, dass ich mich weiter mit dem Medium beschäftigen möchte", erinnert sich der heute 49-Jährige. Bevor Schüssler 1989 am Abendgymnasium das Abitur nachholte und sich an der Uni Hamburg für die Studienfächer Physik, Mathematik und Erziehungswissenschaften einschrieb, hatte er schon eine Ausbildung zum Gebäudereiniger abgeschlossen und sich bei Krupp Industrietechnik zum Industriekaufmann weitergebildet. "Ich bin da mehr oder weniger hineingerutscht, war aber nicht glücklich damit und wollte mich verändern", sagt Schüssler.

Noch während des Studiums bekam er die Gelegenheit, seine Begeisterung für das Internet zum Beruf zu machen: Zusammen mit seinem damaligen Kommilitonen Christian Hahn gründete er 1997 die Medianetz GmbH, die er später in die Hamburger United Business Software Gruppe einbrachte. Für sie entwickelten die beiden Studenten ein webbasiertes System für das Kundenmanagement. 2001 schließlich entstand die Wice GmbH durch ein Management-Buy-Out der beiden Geschäftsführer.

Seite 1:

Menschenfreund mit Unternehmer-Gen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%