Kapitalsuche
Mit einem Klick zum Firmenkredit

Nicht jeder Unternehmer kommt mit seinem Kreditwunsch bei seiner Bank zum Zug. Ein Online-Projekt könnte Abhilfe schaffen. Finpoint führt Firmen, Banken und Spezialisten zusammen.

BerlinDas lästige Klinkenputzen bei anderen Instituten und die Suche nach Alternativen kann er sich jetzt sparen. Zumindest, wenn es nach den Initiatoren von Finpoint geht, einem Online-Marktplatz für Finanzierungen im Mittelstand. Die Plattform führt Unternehmen, Banken und Spezialisten wie etwa Wirtschaftsprüfer und Unternehmensberater zusammen. Der Clou: Die Plattform ist aus Sicht des Unternehmers gestaltet. Er bleibt somit jederzeit Herr des Verfahrens.

Die Idee zu diesem Projekt, zu dem es in Deutschland kein vergleichbares gibt, reifte bei Michael Klein und seinem Partner Constantyn Nieuwenhuis schon längere Zeit. Beide sind Jahrzehnte im Firmenkundengeschäft sowie im Kapitalmarktgeschäft von Banken aktiv gewesen. Dabei stellten sie fest, dass manche Unternehmer schlicht ratlos waren, wenn ein Kreditantrag negativ beschieden wurde. "Ein Unternehmer hat keine Lust, mit seinen Unterlagen von Bank zu Bank zu laufen", meint Klein.

Für ein "Nein" gibt es viele Gründe.

Die Ablehnung einer Finanzierung kann unterschiedlichste Gründe haben. "Viele Kunden, die zum Beispiel sowohl mit der Commerzbank als auch mit der Dresdner Bank Geschäftsbeziehungen unterhielten, werden festgestellt haben, dass die Kreditlinie nach der Fusion nicht in voller Höhe weiter Bestand hatte", bemerkt Klein. Zudem kann eine Bank weitere Engagements mit dem Hinweis auf eine zu starke Risikokonzentration in einer Branche ablehnen. Bei bestimmten Instituten ist der Kreditspielraum vielleicht erschöpft, während andere vielleicht noch Spielraum haben, ohne zu wissen, wie sie den nutzen können. Hier kommt Finpoint ins Spiel.

Konkret kann ein Unternehmen über Finpoint seit Anfang des Jahres ein Finanzierungsvorhaben anmelden und die nötigen Daten - Registrierung, Geschäftsabschlüsse, Businesspläne, Kreditbedarf, Sicherheiten - einstellen. Finpoint, versichert Klein, verfüge über einen bankähnlichen Standard bei der Verschlüsselung der Daten. Das Vorhaben des anfragenden Unternehmers wird verdichtet auf eine anonymisierte Zeile im Finpoint-System, auf die Banken Zugriff haben, die vom Unternehmen dafür ausdrücklich zugelassen werden.

Die Banken wiederum können ihr Interesse an einer Geschäftsbeziehung über bestimmte Kriterien filtern - seien es regionale Gesichtspunkte, Bonitäten oder Branchen. Stößt ein Angebot auf Interesse, wird der Unternehmer darüber per E-Mail informiert. Dieser bestimmt dann die weitere Entwicklung und kann beispielsweise Banken den Zugriff auf das Vorhaben und andere Informationen erlauben.

Derzeit kann ein Unternehmen mit seinem Vorhaben über Finpoint nur mit einem einzelnen Institut zusammenkommen. Aber die Macher der Plattform denken bereits über Syndizierungsmöglichkeiten nach, also Finanzierungen, die von mehreren Banken getragen werden.

Aus bisherigen Erfahrungen der Initiatoren sollte der Finanzierungsbedarf von Unternehmen mindestens bei 50.000 Euro liegen. Nach oben gibt es keine Begrenzung - die höchste einzelne Finanzierung lag bei 27 Millionen Euro.

Seite 1:

Mit einem Klick zum Firmenkredit

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%