Kredite
Firmen wollen doch keine Staatshilfe

Erst verlangten die Unternehmen danach, dann wollten sie nicht mehr: Die staatliche Absicherung für Lieferantenkredite ist mit der Konjunkturerholung nahezu überflüssig geworden. Ausserdem waren die Kosten der Hilfe zu hoch.
  • 0

FRANKFURT. Der staatliche Schutzschirm für Lieferantenkredite der Wirtschaft hat sich als Flop herausgestellt. Ende des Jahres läuft der Zusatzschutz aus. Die Bundesregierung hatte 2009 eine Verschärfung der Finanzkrise befürchtet, weil private Kreditversicherer ihren Schutz verringert hatten. Wegen der Erholung der Konjunktur und der hohen Kosten des staatlichen Angebots fragten die Unternehmen die Hilfe jedoch kaum nach.

Mit 7,5 Mrd. Euro wollte der Bund zusätzlich für Zahlungsausfälle von Lieferanten der Industrie geradestehen. Nur etwa 150 Mio. Euro davon, also zwei Prozent, nutzten die Unternehmen, wissen Experten aus Industrie und Versicherungswirtschaft. Eine Belastung für den Steuerzahler entstehe vermutlich nicht, schätzt Klaus Flück von der Gesellschaft für Kreditversicherungsservice (GfK). Der Bund habe etwa zwei Mio. Euro an Prämien eingenommen und mache nach Abzug der Kosten wohl einen kleinen Gewinn.

Vor anderthalb Jahren ging die Angst um

"In keinem Land in Europa wurden die Modelle stark nachgefragt", weiß Andreas Tesch, der beim weltweit zweitgrößten Kreditversicherer Atradius mit 200 Mitarbeitern in 30 Ländern Großkonzerne betreut. Auf der Tagung Industrieversicherung des Handelsblatts erläutert er heute in Köln: Abgesehen von Dänemark und Frankreich bewege sich die Zahl der Atradius-Kunden, die auf diese ergänzende Staatsdeckung zurückgriffen, im ein- bis niedrigen dreistelligen Bereich. In Deutschland gibt es Flück zufolge etwa 800 ergänzende Verträge mit dem Staat.

In der Kreditversicherung, die von Euler Hermes, Atradius und Coface dominiert wird, sind das kleine Zahlen. Mitte des Jahres erreichte die Deckung der Kreditversicherer für die deutsche Wirtschaft 290 Mrd. Euro. Inzwischen gehe es in Richtung 300 Mrd. Euro, sagte Coface-Vorstand Norbert Langenbach.

Seite 1:

Firmen wollen doch keine Staatshilfe

Seite 2:

Kommentare zu " Kredite: Firmen wollen doch keine Staatshilfe"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%