Kreditvergabe ist sehr restriktiv
Banken nehmen Firmenkunden ins Visier

Firmenchefs kleinerer und mittlerer Unternehmen sind derzeit überhaupt nicht gut auf die Kreditbranche zu sprechen. Landauf landab hört man sie über das Geschäftsgebaren deutscher Banken klagen: Kreditlinien werden ohne Vorwarnung gekürzt oder gar nicht verlängert. Und wer nicht pünktlich zahlt, dem droht die fristlose Kündigung des Kreditvertrages.

HB GARMISCH. Bankrechtsexperten schlagen mittlerweile Alarm: Um an neue Kredite heranzukommen, müssten viele kleine Betriebe erst einmal den Gang nach Canossa antreten, um wenigstens halbwegs über die Runden zu kommen. „Was die Banken derzeit an Unterlagen von ihren Kunden fordern, ist fast schon nicht mehr zum Aushalten“, kritisiert Rechtsanwalt Lutz Paproth, Partner der Münchener Wirtschaftskanzlei Ulsenheimer & Friedrich, die harten Spielregeln. „Bankkunden“, klagt Paproth, „müssen sich bis auf das letzte Chromosom entblößen“.

Wer auf Fremdgelder angewiesen ist, brauche derzeit viel Ausdauer und Disziplin. Bearbeitungszeiten bei Kreditanträgen zwischen zwei bis sechs Monaten sind laut Paproth mittlerweile der Normalfall. Ertragszahlen, Umsatzprognosen sowie Business- und Investitionspläne sollten deshalb vollständig und professionell zusammengetragen werden, damit sich die Bank erst gar nicht mit angeblichen Formfehlern herausreden kann, empfiehlt der Münchener Anwalt.

Angesichts der zurückhaltenden Kreditvergabepraxis sind Gewerbetreibende gut beraten, rechtzeitig nach einer zweiten und dritten Bankverbindung Ausschau zu halten, um so notfalls Fehlbeträge zwischen den Konten zu stopfen. Mindestens genauso wichtig aber ist es, die Banken kontinuierlich über die Geschäftsentwicklung zu informieren – und nicht erst dann, wenn eine schriftliche Aufforderung eingeht. „Schon nach bisheriger Rechtslage ist der Kreditnehmer nach § 18 des Kreditwirtschaftsgesetzes dazu verpflichtet, der Bank jährlich aktuelle Zahlen vorzulegen“, stellt der Berliner Anwalt Martin Weimann fest. Dabei sollte der Kreditnehmer allerdings auf die Kontinuität des vorgelegten Zahlenmaterials achten. „Natürlich muss sich der Kreditnehmer merken, welche Umsatzprognosen er der Bank im Vorjahr mitgeteilt hat“, warnt Weimann.

Seite 1:

Banken nehmen Firmenkunden ins Visier

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%