Kunden wollen eine komplette Lösung aus Hardware, Software und Services
IT-Investitionen sind geleast immer "frisch"

"Des einen Leid, des anderen Freud" - auch wenn das Sprichwort ein wenig sarkastisch ist, die Situation in der Leasing-Branche trifft der Ausspruch ziemlich gut. Gerade in wirtschaftlich schlechten Zeiten gewinnt das "Mieten" von Investitionsgütern an Bedeutung. Das gilt auch für die Informationstechnologie (IT). Immer mehr Unternehmen ziehen angesichts knapper Budgets bei ihren Soft- und Hardware-Investitionen das Leasing in Betracht.

"Der Trend ist ganz klar, dass Kunden vorsichtiger sind mit Investitionen, die sie langfristig binden. Damit verschiebt der Kunde jedoch oft wichtige und dringend benötigte Investitionen zur Erlangung von Produktivitäts- und Wettbewerbsvorteilen. Leasing kann helfen, den Investitionsstau aufzulösen", bringt es Theo Leuze, Direktor IBM Global Financing Central Region (Deutschland, Schweiz, Österreich) auf den Punkt.

IBM Global Financing betreut weltweit 125 000 Kunden in 40 Ländern, wenn es um die Finanzierung von IT-Investitionen geht. Häufig handelt es sich dabei um Leasing. Die IBM-Tochter managt derzeit ein Volumen von rund 35 Mrd. Dollar. Rund 80 % der Finanzierungen betreffen hauseigene Produkte von "Big Blue", 20 % entfallen auf Fremdanbieter.

IBM ist kein Einzelfall. Ob Soft- oder Hardware-Hersteller - nahezu alle IT-Firmen bieten Finanzierungsinstrumente wie das Leasing an. Angesichts schleppender Geschäfte in den zurückliegenden zwei Jahren hat die Technologie-Branche das "Vermieten" als gutes Vehikel einer Absatzförderung entdeckt. Beim Server-Spezialist Sun Microsystems macht das Leasing mittlerweile rund ein Drittel des gesamten Umsatzes aus.

Seite 1:

IT-Investitionen sind geleast immer "frisch"

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%