Kundenmanagment-System
Hausmann und Unternehmer

Was für Bill Gates die Garage war, war für Heinz Boesl ein kleines Zimmer im eigenen Haus. Hier gründete er die Adito Software GmbH. Sein einziger Angestellter musste damals durchs Wohnzimmer der Familie laufen, um in sein Büro zu kommen. Und beim Mittagessen klingelte permanent das Telefon. Zwischen Schnitzel und Nachtisch führte Boesl Gespräche mit Kunden.

HAMBURG HB. Wenn Heinz Boesl heute über die Anfänge seiner Firma spricht, muss er lachen. „Natürlich war alles ein wenig improvisiert“, sagt der 53-Jährige. Aber es habe sich gelohnt: „Während ich es als Angestellter nur immer zwei Jahre in einer Firma ausgehalten habe, sind es nun inzwischen schon 20 Jahre. Ich finde, das kann sich sehen lassen“, sagt er.

1988 gründete Boesl Adito. Heute werden Konferenzen nicht mehr am heimischen Küchentisch abgehalten, sondern im eigenen Bürogebäude. 700 Kunden zählt das Unternehmen, aus einem Mitarbeiter sind inzwischen 45 geworden. „Adito online“, die neueste Version der Software, ist eigentlich eine klassische CRM-Lösung, mit der man den Vertrieb, das Marketing und den Service steuern kann. Das Besondere: Kunden können mit einem Design-Tool die Software ganz alleine anpassen und verändern. Anders als bei üblichen CRM-Programmen muss man dafür kein Programmierer sein.

Für Kunden ist das praktisch. Denn 75 Prozent der Angestellten, die Software an neue Anforderungen anpassen, kommen nicht aus der ITAbteilung, schätzt Andreas Schulz, Leiter von Marketing und Kommunikation bei Adito. Nach einer Schulung von maximal zwei Wochen seien die Kunden fit, um alleine mit der Software zu arbeiten. Hilfe zur Selbsthilfe – dieses Konzept ist Boesl wichtig. „Firmenphilosophie“, sagt er immer wieder, wenn er die Idee dahinter erklärt. „Unsere Kunden können von uns unabhängig sein und Veränderungen im Markt schnell umsetzen. Und zwar allein.“

Seite 1:

Hausmann und Unternehmer

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%