Landesbank Baden-Württemberg
LBBW eröffnet Büro in Seoul

Die Landesbank Baden-Württemberg hat gestern in Seoul eine Filiale eröffnet. Das schwäbische Kreditinstitut folgt damit seinen Kunden in einen Wachstumsmarkt.

SEOUL. „Unsere mittelgroßen Firmenkunden sind sehr stark im Ausland tätig, das ist unsere Zielgruppe. Unser Hauptprodukt wird hier die Finanzierung in koreanischen Won sein“, sagte Auslands-Vorstand Peter Kaemmerer dem Handelsblatt in Seoul. Der Schritt fügt sich in die aktuelle Asienstrategie ein: In Indonesien entstand vor einem halben Jahr eine Repräsentanz, vorletzte Woche folgte Dubai. Die schon lange vorhandene Vertretung in Tokio will die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) im Herbst zur Niederlassung ausbauen. Für Delhi und Moskau ist ein Ausbau des Serviceangebots geplant. Die LBBW-Filiale in Seoul ist das zweite deutsche Institut im Markt nach der Deutschen Bank.

„Das Geschäft unserer Kunden geht weiter, da können wir nicht stehen bleiben“, sagte Kaemmerer. Zu den Kunden in Korea gehört beispielsweise die lokale Tochter des schwäbischen Kabelspezialisten Lapp.

Finn-Robert Mayer-Kuckuk
Finn Mayer-Kuckuk
Handelsblatt / Korrespondent Peking
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%